Artikel 153 von 257 in dieser Kategorie

Abfangjäger Suchoj SU-9 sowjetischer Luftwaffe 1:50 einfach

5,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
12
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Abfangjäger Suchoj SU-9 Fishpot-B in der Bemalung der sowjetischen Luftwaffe als einfacher Kartonmodellbausatz im Maßstab 1:50.

Modellkonstruktion: Stanislaw Sliwinski.

Eine Flugzeugkonstrukton, die in fast allen Ländern des Warschauer Paktes zum Einsatz kam und zum Synonym der Ostflugzeugproduktion der 60er/Anfang der 70er wurde. Der Prototyp der Su-9 wurde im Jahre 1955 erstbeflogen und ein Jahr später der Öffentlichkeit auf dem Flugplatz in Tuschyno präsentiert. In Dienst wurden die ersten Flugzeuge des Typs im Jahre 1959 gestellt, auf der Grundlage wurde ein Doppelsitzer als Schulflugzeug, zwei "Rekordflugzeuge" T-405 und T-431, die in den Jahren 1959-62 einige Weltrekorde brachen und die Folgekonstruktion Su-11 entwickelt. Die Su-9 ist ein Mitteldecker mit dreieckförmigen ("Delta"-)Tragflächen mit 57°-geneigten Antrittsflächen und geraden Endleisten.

Startgewicht: 12515 kg; max. Geschwindigkeit: 2120 km/h; Dienstgipfelhöhe: 20100m.


In dem Modell kann das Fahrgestell entweder als ausgefahren oder geschlossen und es können insgesamt 6 Außenlasten angebracht werden.

Herr Matthias Altmann nahm noch einige weiteren Besonderheiten dieses Modells wahr, die ich Ihnen / Euch nicht vorenthalten möchte: "(...) das obige Modell ist meines Wissens das erste Flugzeug, das ein Autor eindeutig für absolute Anfänger konstruiert hat, und ich finde das sehr gut, denn dadurch bekommen Einsteiger und insbesondere Kinder die Möglichkeit, ein Modell ohne Frust mit Erfolg (!) und in kurzer Zeit bauen zu können. Und das im schönen Silberdruck. Es besteht sogar die Möglichkeit, Außenlasten "platt", also flach, bauen zu können ( oder einfach weglassen), auch die Räder sind flach, das Cockpitdach ist gleich dreimal vorhanden, der Düsenaustritt zweimal, also für den Flug, oder im Stand am Boden. Dazu trotzdem eine lange Anleitung und viele Skizzen. Besonders den Düsenaustritt im Flug (Feuerdarstellung) habe ich bei anderen Verlagen so noch nicht gesehen. Nur die graue Fläche vorn innen am Bauteil 4 beim grünen Kegel hat er vergessen. Auf seinen Fotos ist sie zu sehen. Da kann man sich aber mit der grauen Fläche behelfen, die als Standfläche/Betonfläche vorhanden ist. Da das Modell so einfach/schlicht gehalten ist, kann man die Drahtteile weglassen.
Ich schlage vor, dass Sie das Modell in Ihrer Beschreibung nicht nur als "einfach" bezeichnen, sondern klar als besonders einfaches Modell für Einsteiger oder (größere) Kinder. (...) Auch die graue Standfläche sollten Sie erwähnen. (...) Insgesamt ein schöner Gegensatz zu Halinskis Modellen."

Modelllänge: 36,3 cm!


Starke Seite des Modells ist die Graphik und Farbgebung: sehr sorgfältige Darstellung der Alu-Außenhaut des Düsenjets in halbglänzendem Druck und typischer Kennzeichnung der sowjetischen Luftwaffe, Offsetdruck.

Polnische Bauanleitung wurde durch zahlreiche General- und Montagezeichnungen, so wie Farbbilder eines gebauten Modells ergänzt.

 

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: