Artikel 542 von 658 in dieser Kategorie

deutscher Flakpanzer Coelian (2. WK) 1:25

19,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
2
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Deutscher Flakpanzer Coelian als Präzisions (Im Außenbereich)-Kartonmodellbausatz des polnischen Angraf-Verlages (Nr. 9/2017) im Maßstab 1:25.

Modellkonstruktion: Dariusz Wandtke.

Der deutsche Flakpanzer Coelian war ein Entwurfsmodell der Firma Rheinmetall mit zwei 3,7-cm-Fla-Kanonen in einem geschlossenen Turm auf der Wanne des Panzerkampfwagen V Panther.
Nach der Luftschlacht um England und den massiven Verlusten der deutschen Luftwaffe während des Unternehmens Barbarossa – besonders während der Schlacht von Stalingrad und nach dem Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg – wurde die deutsche Luftwaffe zunehmend in die Defensive gedrängt. Infolgedessen nahm auch die Bedrohung durch feindliche Jagdbomber-Verbände für die deutsche Wehrmacht zu.

In der Konsequenz gab das Oberkommando der Wehrmacht den Auftrag, einen Flakpanzer auf der Basis des Fahrgestells des Panthers zu entwerfen, der den Veränderungen des Krieges Rechnung tragen sollte. Die Firma Rheinmetall entwickelte daraufhin den Turm „Coelian“, und zwar in verschiedenen Varianten, da das OKW immer wieder neue Ansprüche stellte und moderne Ausführungen der herkömmlichen Fla-Kanonen eingebaut werden mussten. Daher gab es für einen Turm mit der gleichen Code-Bezeichnungen mehrere Ausführungen. Eine Attrappe wurde hergestellt, aber es kam zu keiner (Serien-)Produktion, weil im Mai 1944 der Turm für eine 5,5-cm- statt der vorgesehenen 3,7-cm-Kanone konzipiert werden sollte.

Zum wiederholten Male konnte die Produktion dieses Reißbrett-Panzers nicht anlaufen, weil die Landung in der Normandie durch die Alliierten, die zunehmende strategische Bomberoffensive der Alliierten und die Rohstoffknappheit einen Bau verzögerten. Immerhin wurde gegen Mitte Februar 1945 ein Holzmodell mit der gewünschten 5,5-cm-Zwillingskanone aufgestellt.

Als ähnliche, aber auf dem Panzerkampfwagen IV basierende Entwicklungen, werden in der Literatur folgende Varianten erwähnt:
• Flakpanzer IV „Möbelwagen“, Sd.Kfz. 161/3 mit 3,7-cm-FlaK 43
• Flakpanzer IV „Wirbelwind“, Sd.Kfz. 161/4 mit 2-cm-Flak-Vierling 38
• Flakpanzer IV „Ostwind“, 3,7-cm-FlaK 43
• Flakpanzer IV „Ostwind II“, 3,7-cm-Flak-Zwilling 43
• Flakpanzer IV „Zerstörer 45“, Vierlingsflak 3 cm 103/38 und 3,7-cm-Zwillingsflak
• Flakpanzer IV „Kugelblitz“ mit modifizierten MK 103 als Zwillingsflak 
(danke Wikipedia!)

* LC-Sechskant-Schraubenköpfe/-Mutter und Nieten zwischen 0,6 und 2,0 mm können zusätzlich bestellt werden!

** Ebenfalls zusätzlich kann ein LC-Detailsatz bestellt werden!

*** Auch zusätzlich kann ein Spanten-/Rad-/Detailsatz bestellt werden!


Modelllänge: 34,5 cm!

Feine Computergraphik, originalgetreue Bemalung (hellbraun-braun-dunkelgrüner Tarnmuster).
 
General- und Montagezeichnungen ergänzen polnische Bauanleitung, die gegen Aufschlag übersetzt werden kann.

 

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: