Artikel 147 von 156 in dieser Kategorie

Diesellokomotive ST 43 polnischer PKP (1960/197er) 1:25

58,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
8
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Eine weitere Bahnfahrzeug-Produktion der, so für ihre Auswahl, Komplexität und Große der Modelle gelobten als auch für Unvollständigkeit mancher Zeichnungen oder Baugruppen kritisierten Verlagsreihe des Angraf-Verlages (Nr. 9/2017): Diesellokomotive ST 43 in der Darstellung des Fahrzeugs ST 43 -115 der Polnischen Staatsbahnen (PKP), Heimatbahnhof Wroclaw/Breslau als Extrempräzisions-Kartonmodellbausatz.

Modellkonstruktion: Dariusz Wandtke.

Die Lokomotiven der Baureihe ST 43 in der Darstellung des Fahrzeugs ST 43-115 der Polnischen Staatsbahnen (PKP) sind Diesellokomotiven vorwiegend für die Beförderung von Güterzügen.
Ab 1965 beschafften die PKP von der rumänischen Lokomotivfabrik Electroputere Lokomotiven des seit 1959 gebauten Typs 060DA. Dieser basierte auf Lizenzen von drei Schweizer Firmen: Sulzer (Dieselmotor), BBC (elektrischer Teil) und SLM (mechanischer Teil) und war zuvor als Baureihe 60 an die Rumänischen Eisenbahnen geliefert worden. Im Gegensatz zu diesen erhielten die Lokomotiven der Baureihe ST43 die für die PKP üblichen großen Scheinwerfer.

Von 1965 bis 1978 erhielten die PKP 422 ST43, wobei ab ST43-156 ein neuer Motorentyp verwendet wurde. Die Lokomotiven ab STST43-278 waren für die Aufnahme automatischer Mittelpufferkupplungen vorbereitet und dadurch etwas länger und schwerer.

Aufgrund der fehlenden Zugheizung beschränkt sich das Einsatzgebiet der Baureihe ST43 weitgehend auf den Güterverkehr, vor allem im Sommer werden sie aber auch mit Personenzügen eingesetzt. Parallel zur Baureihe ST43 (und auch noch nach deren Beschaffungsende) wurde für das gleiche Einsatzgebiet die Baureihe ST44 beschafft.

Die Baureihe ST43 ist überwiegend bereits ausgemustert, 2004 waren noch 164 Lokomotiven im Bestand der PKP und im ganzen Land im Einsatz.

Neben der bereits genannten Baureihe 60 erhielten die CFR ähnliche Lokomotiven der Baureihe 62, diese wurden ab 2004 in die Baureihen 65 bzw. 63 umgebaut. Aus Beständen der CFR gelangten Lokomotiven zu polnischen und deutschen Privatbahnen wie z. B. der ChemTransLogistics und der Karsdorfer Eisenbahngesellschaft. Unter der Bezeichnung ND2 wurden von 1979 bis 1990 379 Lokomotiven nach China geliefert.
(danke Wikipedia!)

Modelllänge: 68 cm!

In dem Modell können u.a. Dargestellt werden: detailliertes Fahrgestell, Elektromotoren, beide Führerständer…


* Zusätzlich kann ein LS-Satz mit Spanten, gravierten Schildern und Details bestellt werden!

** Ebenfalls zusätzlich kann LC-Radsatz bestellt werden.

*** Auch zusätzlich können diverse LC-Nieten, -Schraubenköpfe und –mutter bestellt werden!

**** Div. Bahnschienen als Kartonmodellbausätze oder LC-Sätze können (auch zusätzlich) bestellt werden!


Feine Computergraphik, originalgetreue Farbgebung der Lokomotive (schwarzes Fahrgestell, markante hell-/dunkelgrüne Bemalung des Überbaus der Lokomotiven polnischer PKP aus den 1960/1970ern).

Polnische Bauanleitung, die gegen Aufschlag übersetzt werden kann, ergänzt mehrere präzise Gesamt-, Bauzeichnungen und Montageskizze.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: