Artikel 409 von 485 in dieser Kategorie

Flugzeugträger-Projekt WESER (umgebaute Seydlitz, 1944) 1:200

38,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
4
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Nach den beiden (1:400 und 1:250) Darstellungen dieses Trägers von dem JSC-Verlag nun eine größere Produktion: Projekt eines deutschen Flugzeugträgers WESER, der von dem Kreuzer Seydlitz (Admiral-Hipper-Klasse) umgebaut werden sollte, in einem hypothetischen Bauzustand aus dem Jahre der Fertigstellung (1944) als Extrempräzisions-Kartonmodellbausatz des Angraf-Verlages (Nr. 3/2017) im Maßstab 1:200.

Modellkonstruktion: Dariusz Wandtke.

Am 6. Juli 1935 wurde mit der Kiellegung des Kreuzers ADMIRAL HIPPER den Bau von der Schwerkreuzerklasse in Deutschland  begonnen. Die drei Schwesterschiffe ADMIRAL HIPPER, BLÜCHER und PRINZ EUGEN wurden in Dienst gestellt, die zwei weiteren - SEYDLITZ und LÜTZOW - wurden jedoch nicht beendet. Zuerst wurden die zwei letzten Einheiten als Leichtkreuzer mit 150mm-Drillingsgeschossen entworfen, dann wurden sie – analog den drei fertig gestellten Schiffen – zum Schwerkreuzer umkonstruiert. Auch die Entscheidung war jedoch nicht endgültig – die unvollendete LÜTZOW wurde an Sowjetunion verkauft und die, am 19. Januar 1939 vom Stapel gelassene SEYDLITZ lag bei der Deschimag-Werft in Bremen, wo sie ausgerüstet werden sollte.

Die Arbeit schritt jedoch kaum voran, da sich die sämtlichen Werft-Kapazitäten auf dem Bau von U-Booten konzentrierten. Die Situation, in der dem U-Boot-Bau die absolute Priorität galt und die SEYDLITZ vor sich hin rostete,  dauerte bis Sommer 1942. Am 18. August wurde Hitler Pläne des Umbaus der SEYDLITZ für einen Flugzeugträger WESER vorgestellt. Das Schiff wurde nie umgetauft, den Namen WESER tauchte lediglich in der Dokumentation des Flugzeugträgers auf. Bis Dezember 1942 wurden die, für ein Kreuzer spezifischen Baugruppen demontiert …dann wurde die Umbaumaßnahme jedoch wieder abgebrochen.

Anfang April 1944 wurde die Einheit nach Königsberg überführt, wo sie als Wohnungs-Holk diente und wo sie am Kriegsende von eigenen Kräften versenkt wurde. Dort fiel sie in die Hände der Russen, die sie gehoben haben. 1947 wurde sie abgewrackt…

Konstruktionsverdrängung: 17 139 t; Antrieb: 6x Wagner-Kesseln, 3x Deshimag-Turbinen, 3 Schiffsschrauben; Leistung des Triebwerkes: 132 000 PS; Geschwindigkeit: 32 kn; Reichweite: 6 500sm bei 19 kn-Geschwindigkeit; Bewaffnung: 10x 105mm-Geschütze, 10x 37mm- und 24x 20mm-Flakgeschütze; Bepanzerung: Wasserlinie - 80mm, Hauptdeck - 50mm.    


2 Bordflugzeuge (Junkers Ju-87-C als Bombenflugzeug oder optional Ju-87-E als Torpedobomber, jewils mit zusammengeklappten oder ausgestreckten Tragflächen und Messerschmitt Me-109TE) aus jeweils 30 bis 40 Bauelementen sind in diesem Bausatz beinhaltet. Weitere Bordflugzeuge können zusätzlich bestellt werden.

* Standarisierte Lesercut- und Ätz-Relinge div. Sorten (gerade, 45°-schräge, mit zwei, drei, bzw. fünf Durchzügen, hängende und Ketten-Relinge), Niedergänge und Leitern (ebenfalls als Ätz- oder Lasercut-Sätze), Pfeilern für Relingbau, Bullaugen, Wetterdächer für Bullaugen, Stoffflaggen, E-Leitungen und Schiffstüren können für das Modell aus unseren Zurüstteil-Angeboten zusätzlich bestellt werden!
 
** Ein Lasercut-Spantensatz kann zusätzlich bestellt werden!
 
*** Ein Ankerkettensatz kann zusätzlich bestellt werden!

**** Ein Lasercut-Detailsatz kann ebenfalls zusätzlich bestellt werden.

***** Ein LC-Satz mit feinsten Elementen der Bordflugzeuge (Propeller, Cockpitdächer u.ä.) kann zusätzlich bestellt werden!

****** Zusätzliche Bordflugzeuge können auch zusätzlich bestellt werden!

******* Gravierte LC-Decksätze können (auch zusätzlich) bestellt werden!


Modelllänge: 108 cm!

Feine Computergraphik und originalgetreue Farbgebung (graue Tarnbemalung, eine echt wirkende Holzdarstellung des Flugdecks, dunkelrotes Unterwasserschiff).

Das Modell ist als Vollrumpf- aber auch als Wasserlinienmodell baubar.

Baubegleitung in Form von General- und Montagezeichnungen ergänzt polnische Bauanleitung, die gegen  Aufschlag übersetzt werden kann.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: