Artikel 284 von 343 in dieser Kategorie

italienische Aermacchi MB-339 der Kunstflugstaffel Frecce Tricolori (2015) 1:33 metallic

24,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
5
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Italienisches Trainings- und leichtes Erdkampfflugzeug Aermacchi MB-339 in der Darstellung eines Kunstflugflugzeuges der Frecce Tricolori [(italienisch für Dreifarbige Pfeile) einer Kunstflugstaffel der italienischen Luftwaffe, die 1961 als 313º Gruppo Addestramento Acrobatico aufgestellt wurde. Die Staffel ist auf dem Militärflugplatz Rivolto bei Udine stationiert und erhielt am 1. Juli 1961 den heutigen Namen: 313º Gruppo Addestramento Acrobatico - Pattuglia Acrobatica Nazionale (PAN) “Frecce Tricolori”] als Kartonmodellbausatz des Verlages IPMS-Austria (Nr. 01 923-a) im Maßstab 1:33. Dank optionalen Elementen kann das Modell jedes der zwölf Flugzeuge der Staffel darstellen. Eine Zuordnung der zwölf Flugzeuge zu bestimmten Piloten, die sie 2015 flogen ist anhand einer beigefügten Tabelle möglich.
Bei diesem Modell handelt es sich um gleiche Modellkonstruktion, wie die MB-339 (IPMS Nr. 01 923), es wurde mit einem „metallic Effekt“ gedruckt.
 
Modellkonstruktion: Walter Schweiger.

Bei der Aermacchi MB-339 handelt es sich um ein strahlgetriebenes unterschall Trainings- und leichtes Erdkampfflugzeug aus Italien. Die Maschine basiert auf der verstärkten Zelle des Vorgängermusters Aermacchi MB-326 und weist unter anderem ein komplett neues Rumpfvorderstück auf. Der Erstflug fand am 12. August 1976 statt. Die erste Maschine wurde am 8. August 1979 der italienischen Luftwaffe übergeben. Internationale Aufmerksamkeit erlangte der Typ durch den Einsatz in der italienischen Kunstflugstaffel Frecce Tricolori. Auch beim Flugtagunglück von Ramstein flogen die Frecce Tricolori dieses Baumuster. Bis in die 1980er-Jahre hinein war die Aermacchi MB-339 das einzige Düsenflugzeug der Welt, das Flugmanöver wie den Hammer Head, den Tailslide, den Crazy Flight oder aber den Lomcovák perfekt fliegen konnte.

Einige Exemplare wurden auch an Argentinien und Peru geliefert. Die bewaffnete Version MB-339K flog erstmals am 30. Mai 1980. Diese Version wurde unter anderem nach Dubai, Malaysia und Nigeria geliefert.
(danke Wikipedia!)

Modellspannweite: 32,9 cm!

* Ein Lasercut-Spantensatz kann zusätzlich bestellt werden!

Feine Computergraphik, originalgetreue Bemalung (markante Bemalung eines Flugzeuges der berühmten "Frecce Tricolori" Flugstaffel (dank optionalen Elementen kann das Modell jedes der zwölf Flugzeuge der Staffel darstellen)¸ hochwertiger Digitaldruck mit metallic Effekt).

Montagezeichnungen und S/W-Bilder eines gebauten Modells ergänzen deutsche Bauanleitung!

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: