Artikel 222 von 984 in dieser Kategorie

Jagdflugzeug PZL P-24 F der Griechischen Luftwaffe (1941) 1:33

7,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
8
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Polnisches Jagdflugzeug PZL P-24 F(129) in der Darstellung des Flugzeugs mit der Seitennummer Delta-129 der Grechischen Luftwaffe, Anfang 1941 als Kartonmodellbausatz des Modelarstwo Kartonowe (Kartonmodellbau) ProArte Piotr Machalewski -Verlages (Nr.16 (16)/2015) im Maßstab 1:33.

 Modelentwurf: Marek Pacynski.

PZL - Eine Flugzeugfamilie, die unzertrennlich mit der Entstehung der Panstwowe Zaklady Lotnicze (Staatlichen Flugzeugfabrik) in Warschau im Jahre 1928 verbunden war. Bereits bei dem ersten Modell, der PZL-1 wurde die sog. "polnische Tragfläche" mit dem charakteristischen Knick im rumpfnahen Bereich (Möwen-Form) eingesetzt, die die Sicht aus dem Cockpit wesentlich besserte. Es folgten weitere PZL-Konstruktionen, bis die PZL-7 (bzw. als PZL-11 - Exportversion) in Serie ging. Auf Grund von Exportbeschränkungen der Bristol-Triebwerke, die aus Polen nicht weiter verkauft werden durften, wurden französische Motoren eingesetzt.

 Erst der Einsatz der modernen und mit höherer Leistung Gnome-Rhone-Triebwerke gestattete eine volle Entfaltung der Flugeigenschaften der PZL-11. Bei der Gelegenheit der Verstärkung der Rumpfkonstruktion erhöhte man auch die Bewaffnungstärke auf 2x 20mm-Oerlikon FF-Geschütze und 2x 7,9mm-Colt-Browning MG40-Maschinengewehre, so dass ein zu diesem Zeitpunkt am stärksten bewaffnetes Jagdflugzeug der Welt entstand. Es wurde PZL P-24 bezeichnet. Ein Verkauf von 50 Stück + ein Lizenzvertrag wurde mit Rumänien abgeschlossen, Bulgarien hat 12 Stück, die Türkei 40 Flugzeuge und die Lizenzrechte erworben, Ungarns Bemühungen um den Einkauf einiger Flieger scheiterten vor dem Hintergrund der Versailles-Beschränkungen für das Land, Griechenland erwarb 36 Maschinen... Interesse an dem Jäger zeigten außerdem: Frankreich, Jugoslawien, Tschechien, Schweden, Portugal, Japan, Finnland, Estland und Spanien...

 Heute wird es behauptet, dass die PZL P-24 in den 30ern die Rolle spielen konnte, wie die F-16 heute... Ob das stimmt, soll den Luftfahrthistorikern überlassen werden, auf jeden Fall stellte das Jagdflugzeug zu diesem Zeitpunkt eine durchaus moderne Konstruktion dar...

 Antrieb: Gnome-Rhone 14N -Triebwerk mit einer Leistung von 713 kW; Tragfläche: 17,9 m²; Eigengewicht: 1330 kg; max. Startgewicht: 1915 kg; max. Geschwindigkeit: 430 km/h; max. Sturzfluggeschwindigkeit: 650 km/h.


* Ein Spantensatz kann zusätzlich bestellt werden!

Modellspannweite: 21,4 cm!

 Modernste Druckqualität und originalgetreue Farbgebung (khaki-dunkelgrüner Tarnmuster, griechische Hoheitszeichen, gealterte Farbgebung).

 Die Bauanleitung besteht aus General- und Montagezeichnungen, so wie polnischer Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: