Artikel 67 von 341 in dieser Kategorie

polnischer Düsen-Trainer TS-11 Iskra als Kunstflugzeug (1960er) 1:33 extrem

10,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
8
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Eine weitere Produktion des Orlik-Verlages (Katalog-Nr.027 - 3/2017): polnisches Schul- und Übungs-Düsenflugzeug PZL TS-11 Iskra (polnisch Funke) in der Darstellung eines Kunstflugzeugs (auf der Grundlage von Ersatz-Rumpfsegmenten und Ersatz-Seitenflossen ist es möglich, eines von 9 Flugzeugen nachzubauen) des Kunstflug-Teams der Flugschule aus Deblin als Extrempräzisions-Kartonmodellbausatz im Maßstab 1:33. Bei diesem Modell handelt es sich um geringfügig veränderte Ausgabe Orlik 3/2006.

Modellentwurf: Bartlomiej Kolek

Eine im Westen wenig bekannte polnische Flugzeugkonstruktion der 60er: TS-11 ISKRA. Bereits im Jahre 1957 wurden in Polen Konstruktionsarbeiten aufgenommen, die zum Ziel hatten, ein Schul- und Übungsflugzeug mit Düsenantrieb zu entwerfen. Am 2. Februar 1960 wurde die Konstruktion erstbeflogen und ein Jahr später wurden die ersten ISKRA in Dienst gestellt. Ab 1963 wurden anstelle des Turbinen-Düsentriebwerkes HO-10 mit einem Schub von 760 kg neue Einheiten WSK SO-1 mit einem Schub von 1000 kg produziert. Drei Weltrekorde wurden auf der TS-11 ISKRA geschlagen. Bis 1987 wurden insgesamt 400 Flugzeuge des Typs gebaut, im Jahre 1975 hat die Indische Luftwaffe 50 Stück des Flugzeuges geordert...

Max. Fluggewicht: 3615 kg; praktische Dienstgipfelhöhe: 11870 m; max. Geschwindigkeit: 661 km/h...

806 Bauelemente + 45 Schablonenteile auf 10 Bögen 21x30cm ermöglichen eine überdurchschnittlich detaillierte Flugzeugdarstellung: Cockpiteinrichtung (bis hin zu: Gurten, Fußsteuerung, mehrteiligem Instrumentenbrett, Seitenruderpedale, Handrad, etc.), detailliertes Fahrgestell, das in ein-, ausgefahrener oder irgendwo dazwischen ("im Aufstiegsflug") Position dargestellt werden kann, Höhen-, Seitenruder und Flügelklappen als eigenständige Elemente und der Höhepunkt des Modells - die Motorraumeinrichtung und Triebwerkdarstellung. Ähnliche Versuche gab es bis jetzt nur beim Halinski- und EMA2000-Verlag, eine solche Dimension wurde jedoch noch nie erreicht: Außer allen Aggregaten und Bauteilen des Düsentriebwerkes können auf Schablonengrundlage Installationen in Form von einzelnen Kabeln, Kabelbäume und -Bündeln dargestellt werden! Eine Angelegenheit für die Uhrmacher... Darüber hinaus können noch die raucherzeugenden Installationen nachgebildet werden und zwar in zwei Optionen: für rote (die Farbe wurde für die Streifenerzeugung bei den Flugzeugen 3, 7, 9, 10 des Kunstflug-Teams verwendet) und für die weißen (für die restlichen Flieger) Rauchstreifen; Einstiegsleiter und Keilklemmen...

* Ein Spantensatz kann zusätzlich bestellt werden!

** Ebenfalls zusätzlich kann eine durchsichtige Kanzel bestellt werden!

Modelllänge: 34cm!

In der modernsten Druckqualität und prächtiger Bemalungsvariante (weiss-knallrote Sonderbemalung des Kunstflugzeuges in der Darstellung -auf Grundlage von 9 Teilsätzen - eines von 9 Flugzeugen des Kunstflug-Teams) präsentiert sich das gut gebaute Modell recht attraktiv .

Bauzeichnungen und Montageskizzen in guter Qualität begleiten polnische Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: