Abfangjäger Mikojan MiG E-152A Flipper (1959) 1:33

12,00 EURinkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand



Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
0
Versandgewicht:
0,2 kg

Eine von jungen Produktionen des HobbyModel-Verlages (Katalog-Nr.88 -3/2005) mit einer höchstinteressanten und kaum (wenn überhaupt...) in der Modellwelt vertretenen Konstruktion: sowjetischer Abfangjäger Mikoyan MiG E-152A FLIPPER als Kartonmodellbausatz im Maßstab 1:33.

Parallel zu den Konstruktionsarbeiten am Modell Mikoyan MiG E-150 wurde bereits an dessen Weiterentwicklung als Abfangjäger E-152 gearbeitet. Ausgestattet mit zwei Triebwerken TRDF P-11F-300 mit einem Schub von 3880 kg (mit Nachbrenner bis zu jé 5740 kg) erreichte das Flugzeug eine Geschwindigkeit von 2 135 km/h (auf der Höhe von 13,7km), 2500 km/h (auf 20 km-Höhe) und eine Dienstgipfelhöhe von 19800 m. Die Diensthöhe von 10 km erreichte die FLIPPER in 1 min 48 s. Um die Charakteristik des Aufsetzens zu optimalisieren, wurde das Flugzeug mit drei massiven Schwanzflossen und einem Bremsschirm ausgestattet. Die Landegeschwindigkeit von 287 km/h konnte dadurch auf einer Landerollstrecke von 1600 m ausgebremst werden (der Anlauf betrug 1295 m). Die Kraftstoffanlage bestand aus sechs Rumpf-, zwei Tragflächen- und eines Kerosintanks zwischen den beiden Luken des Hauptfahrgestells und hatte ein Volumen von 4400 l. Bewaffnet war der Jäger mit zwei Flugkörpern der mittleren Reichweite K-9-155.

Die E-152A wurde am 10. Juli 1959 beflogen und etwa ein Jahr später der Öffentlichkeit auf dem Flugplatz Tuschyno bei Moskau präsentiert, ging aber nie in Serienproduktion. Nach Ende des Versuchsprogramms wurde die Dokumentation der E-152A (ohne Triebwerke, Flugkörper und Identifikationssysteme) an China verkauft, wo auf seiner Grundlage der Abfangjäger J-8 gebaut wurde.

281 Elemente auf 8 Bögen 21x30cm bilden eine bodenständige Grundlage für die imposante Flugzeugkonstruktion: Cockpiteinrichtung; in mehreren Positionen baubares Fahrgestell; Höhenruder, Seitenruder und Flügelklappen wurden als eigenständige Elemente konzipiert; Luftbremsen können entweder als ausgefahren oder eingezogen gebaut werden; Feuerklappen ebenfalls als geschlossen oder geöffnett; Außenlasten in Form von zwei K-9-155-Flugkörpern...

Modelllänge: 49,4cm!

Druckqualität, Kartonsorte und Graphik (Kennzeichnung und Tarnbemalung der sowjetischen Luftwaffe) der modernsten Hobby Model Qualität.

Zahlreiche General-, Montagezeichnungen und Detailskizzen ergänzen polnische Bauanleitung, die gegen Aufschlag übersetzt werden kann.

Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat Rasen? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen


auch gekauft
Ein inhaltlich akribisch ausgear...

japanischer Zerstörer IJN Hatsushimo (1945) 1:200

Ein inhaltlich akribisch ausgearbeiteter und editorisch auf höchstem Niv...

13,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Eine interessante Produktion der...

Focke Wulf Ta-183 II Huckebein Projekt V (1945) 1:33

Eine interessante Produktion der Luftfahrttechnik aus dem Ende des 2. We...

10,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Die Erstauflage des berümten Kar...

südafrikanisches Kampfhubschrauber CSH-2 Rooivalk 1:33 übersetzt, Erstausgabe

Die Erstauflage des berümten Kartonmodellbausatzes des HobbyModel-Verlag...

14,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

122 von 467 Artikel in dieser Kategorie