britische Fregatte HMS Cleopatra (1778) inkl. Spanten-/Detailsatz 1:96 übersetzt

70,00 EURinkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand



Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
1
Lagerbestand:
1 Stück
Versandgewicht:
0,6 kg

Eine der schönsten Segelschiffkonstruktionen der Welt (durch ihre rassige Silhouette, reichliche und sehr ausgeprägte Ornamentik, beachtliche Größe und zahreiche und vielfältige Ausstattung des Decks): die graphisch (Computergraphik) verbesserte und durch eine zur Verarbeitung bessere Kartonsorte verfeinerte Neuauflage des Extrempräzisions-Kartonmodellbausatzes der britischen Fregatte HMS CLEOPATRA aus dem Jahre 1778 des Shipyard-Verlages (nun als Nr.21) im Maßstab 1:96.

Bei den Weltmeisterschaften NAVIGA '98 belegte die HMS Cleopatra auf der Grundlage das Shipyard-Kartonmodellbausatzes den 1. Platz in ihrer Kategorie!

Die Bauzeit der HMS CLEOPATRA (1778 bis 1780) bei der Hillhouse-Werft in Bristol fiel auf die Kriegsjahre zwischen England und Frankreich, Spanien, Holland und den Vereinigten Staaten. Auch im Bereich des Indischen Ozeans war England zu der Zeit in einige Konflikte verwickelt... Neben der Linienschiffe (wie z.B. HMS VICTORY, HMS BELLONA), die bei entscheidungsträchtigen Auseinandersetzungen eingesetzt wurden, kleinen Einheiten wie Brigg, Briggantine, Mörserketsch, Kutter, spielten dabei die Fregatten die erstrangige Rolle.

Obwohl der Namen Fregatte bereits seit Anfang des 17. Jh. verwendet wurde, hat sich die Schiffsklasse erst nach 1740 eindeutig durch ihre Merkmale herauskristallisiert und wurde zum wichtigsten Bestandteil der Seestreitkräfte. Trotz der großen Anzahl der in britischen Werften gebauten Fregatten (zwichen 1745 und 1810 sind etwa 350 Segler der Klasse vom Stapel gelaufen!), wurde bei jedem Seekrieg das Defizit an Fregatten durch die Admiralität ermahnt... Die HMS CLEOPATRA ist ein Klassiker ihrer Schiffsklasse, sie wurde nach dem Projekt von Sir John Williams am 6. Juli 1778 auf Kiel gelegt, am 9. Juli 1780 in Dienst gestellt und für div. Aufgaben, wie Nah- und Fernaufklärung, Patroulliendienste, Blockaden der gegenerischen Häfen, Wissenschafts- und Entdeckungsreise, Geleitdienste bei eigenen Seekonvois und natürlich Angriffen auf gegenerische Konvois eingesetzt. Am 16. Dezember 1786 ist die HMS CLEOPATRA während einer Patroullienfahrt auf dem Mittelatlantik dem französischen Freibeuterschiff MIRONDELLE begegnet, das sie nach erbittertem Kampf eroberte. Am 16. Februar 1805 wurde wiederum die HMS CLEOPATRA zum Ziel einer Verfolgungsjagd der 40-Kanonen-Fregatte VILLE DE MILAN. Nach einer ganztätigen Verfolgung und einem Artilleriegefecht wurde die HMS CLEOPATRA erobert. Am 23. Februar begegnete sie wiederum dem britischen Linienschiff HMS LEANDER, der die beiden beschädigten und geschwächten Fregatten übernahm - die HMS CLEOPATRA durfte die britische Flagge wieder hissen! Am 24. Februar 1808 nahm sie in einem Schiffsverband von 47 Einheiten an dem britischen Angriff auf Martinique teil. Nach 34 Dienstjahren wurde die HMS CLEOPATRA im September 1814 unspektakulär zerlegt...

Rund 3 500 Elemente (auf 20 Bögen 21x30cm) zählt der anspruchsvolle und sehr dekorative Bastelbogen, inkl. Segelsatz als Vorlage für die Stoffelemente, Takelpläne und Schablonenzeichnungen für die Masten und Rahen, vier 4-Tonnen Anker, 28x 12-Pfund-Kanonen, 4x 9-Pfund-Kanonen und Falkonetten, 24-foot Launch (hauptsächlich für Transportzwecke), representative und reichlich mit Ornamenten versehene Pinnace, 2x 24-foot Cutter und ein 18-foot Cutter, die in mehreren Positionen (auch außerhalb der Cleopatra und unter eigenen Segeln) dargestellt werden können, dekorative Flaggen und Schmuckelemente auf einem glänzenden Sonderbogen..

* Ein Lasercut-Spanten- und Detailsatz liegt dem Bausatz bei!

** Ein Masten- und Rahensatz kann zusätzlich bestellt werden!

*** Ein satz mit Blöckchen, Jungfern und Herzen kann ebenfalls zusätzlich mitbestellt werden! 

**** Auch zusätzlich kann ein Kanonen-Rohrensatz bestellt werden!

Die Länge des Unterdecks: 40,4 cm und die Gesamtlänge mit dem Bugspriet: 68cm!

3-D-Bauzeichnungen und Montageskizzen ergänzen polnische, englische, französiche und deutsche Kurzbauanleitung.

Frische, originalgetreue Farbgebung, gute Druckqualität.

Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen


auch gekauft
Ein Kartonmodellbausatz wie kein...

46-Tonnen Hafenkran 1:250 Ganz-Lasercut-Modellbausatz

Ein Kartonmodellbausatz wie kein anderer: 46-tonnen Hafenkran als in For...

12,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Eine sehr schmuckhafte Produktio...

Flamändische Karacke - 15. Jh. 1:96

Eine sehr schmuckhafte Produktion: Flamändische KARACKE des 15. Jh.als ...

Nicht käuflich
inkl. 19 % MwSt.
Eine sehr schmuckhafte Produktio...

Galeone Golden Hind von Francis Drake (1577) 1:100 übersetzt!

Eine sehr schmuckhafte Produktion: berühmte kleine Galeone "Golden Hind"...

Nicht käuflich
inkl. 19 % MwSt.

134 von 140 Artikel in dieser Kategorie