Hersteller

britisches Jagdflugzeug Bristol M.1C (1.WK) 1:33

9,00 EURinkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand




Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
13
Versandgewicht:
0,2 kg

Eine konzeptionell interessante Produktion des Answer-Verlages (MKF-Reihe Nr. 3-4/2006) in einem ungewöhnlichen Bemalungsmuster als Präzisions-Kartonmodellbausatz im Maßstab 1:33: britisches Jagdflugzeug aus dem 1. Weltkrieg, Bristol M.1C.

Modellentwurf: Stanislaw Sliwinski.

Der britische Konstrukteur Frank Barnwell entwarf auf der Grundlage seiner Erfahrungen bei dem ersten echten alliierten Kampfflugzeug, dem Doppeldecker Bristol Scout, eine neue Konstruktion, diesmal in einer Eindecker-Ordnung: die Bristol M.1C. Der Parasol-Flügeleindecker mit einer für damalige Zeit fortschrittlichen freitragenden Flügelkonstruktion, die sonst z.B. bei der Fokker D.VIII zum Einsatz kam, wurde am 14. Juli 1916 erstbeflogen und ...erntete nicht besonders positive Rückmeldungen des britischen Verteidigungsministeriums. Erst nach langen Verhandlungen wurden 125 Maschinen des Modells geordert. Die Karriere des Jagdflugzeuges war jedoch nicht von langer Dauer und die Bristol M.1C wurden hauptsächlich bei den Flugschuleinheiten für die Zwecke der Luftkampfübungen eingesetzt. Nach dem Kriegsende wurden einige Flugzeuge umgebaut, so entstand die Rallye- und Sportversion Bristol M.1D, die bei den damaligen Flugwettbewerben als erfolgreich galt. Bis heute blieben zwei Exemplare der Bristol M.1C erhalten: Eins ist flugbereit und das andere ist im RAF-Museum in Hendon ausgestellt.

Eigengewicht: 406 kg; Fluggewicht: 610 kg; Antrieb: Sternmotor Le Rhone 9J mit einer Leistung von 82 kW; Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h; Dienstgipfelhöhe: 6100 m; Einsatzdauer: 1 3/4 Std., Bewaffnung: 7,7mm-Vickers-Maschinengewehr.

Der Bausatz besteht aus 254 Elementen + 12 Schablonenteilen auf 2 Bögen 24x34cm und stellt u.a. Cockpiteinrichtung mit einzelnen Spanten und Trägern des Cockpit-Innengerippes, mehrteiligen Uhren; Motornachbildung mit separaten und mehrteiligen Zylindern und einem drehbaren Propeller; gut detailliertes 7,7mm-Maschinengewehr Vickers aus 12 Elementen; Seiten-, Höhenruder und Flügelklappen als getrennte Elemente, Steuerungsseile mit Befestigungselementen, bzw. detailliert dargestellten Öffnungen der Flugzelle, Spannzüge der Parasol-Flügelkonstruktion - ebenfalls mit separaten Befestigungsringen dar....

* Ein Lasercut-Spantensatz kann zusätzlich mitbestellt werden!

Modellspannwite: 28cm!

Modernste Computergraphik, perfekte Farbgebung (interessante und originalgetreue rot-weiß-blaue Schachbrettbemalung des Rumpfes) und vorbildliche Druckqualität verstärken zusätzlich die Optik des Modells.

Feine und sauber gezeichnete Montagezeichnungen ergänzen eine polnische Bauanleitung, die gegen Aufschlag übersetzt werden kann.

Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat Rasen? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


auch gekauft
Das passable Coverbild (wie bei ...

japanisches Panzerschiff IJN FUSO (1944) 1:200

Das passable Coverbild (wie bei den meisten Answer/Angraf-Produktionen.....

35,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Kurz nach der Produktion des Ans...

Wasserflugzeg Albatros W.4 (Warnemünde, 1917) 1:33 übersetzt

Kurz nach der Produktion des Answer-Verlages (ModelArt Nr.4 -Dezember 20...

6,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Eine ungewöhnliche Konstruktion ...

Entenflugzeug Kyushu J7W1 Shinden 1:33 übersetzt

Eine ungewöhnliche Konstruktion der Luftfahrttechnik und ihre exzellente...

12,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

540 von 1235 Artikel in dieser Kategorie