Hersteller

Haffenschlepper Centaur II (2007) 1:100 präzise!

7,00 EURinkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand




Lieferzeit:
7-10 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
2
Versandgewicht:
0,15 kg

Eine hervorragende Produktion aus dem Bereich der modernsten Schifffahrtstechnik bescherte uns soeben der JSC-Verlag (Katalog-Nr.105 -1/2007): Hafenschlepper CENTAUR II aus dem Jahre 2007 als Präzisions-Kartonmodellbausatz im Maßstab 1:100.

Modellentwurf: Bartosz Czolczynski.

Eine interessante gegenwärtige Hafen- und Küstennahe-Schlepperkonstruktion, die im Mai 2007 der Reederei übergeben wurde, wurde Ende 2005 bei der Danziger Remontowa-Werft S.A. geordert. Am 18. Januar 2007 wurde die Einheit mit dem Namen CENTAUR II von der Ehegattin des Bürgermeisters von Gdynia/Gdingen, Fr. Barbara Szczurek getauft. Im Mai 2007 wurde der Schlepper der Reederei Przedsiebiorstwo Uslug Zeglugowych i Portowych GmbH aus Gdingen übergeben und verstärkte somit ihre Schlepperflotte von 8 älteren Einheiten. Eine der ersten Aufgaben der CENTAUR II war das Einlotsen des Flugzeugträgers, eines der 3 Träger, die je in der Geschichte von Gdingen die Stadt besuchten, der britischen HMS ARK ROYAL. Die CENTAUR II ist bestimmt für das Schleppen, Lotsen, Feuerlöschaktionen, Begleiten von Schiffen in die Häfen und auf der Ostsee, auch unter Bedingungen einer mittleren Vereisung der Gewässer. Der Schlepper ist mit einer Schleppvorrichtung mit einer Zugkraft von 50t, zwei Pollern und zwei Winden, im Schiffsachtern und -Bug, ausgerüstet. Die Bugwinde wird bei den Manövern in einem Hafen und die Achterwinde hauptsächlich beim Seeschleppen verwendet. Das Außen-Feuerlöschsystem ist in der Lage, die Brände mit einer Menge einer Wasser-Schaum-Mischung von 250m³ aus der Feuerlöschkanone auf dem Steuerhaus zu bekämpfen. Auf dem Hauptdeck der CENTAUR II gibt es auch eine Vorrichtung zum Erzeugen eines Wasservorhangs, um den Schlepper selbst bei einer Löschaktion zu schützen. Alle Hauptsysteme können wahlweise von dem Steuerhaus, aber auch örtlich gesteuert werden...

Max. Tiefgang: 4,6m; Antrieb: zwei Dieseltriebwerke mit einer Leistung von je 1425 kW, zwei Schottel-Strahler mit Kort-Düsen; Geschwindigkeit: 13,3 kn; Pfahlzug: 45T; Besatzung: 5 bis 8 Mann; Klasse: PRS KM II L3 TUG.

1 165 Papier-/Kartonelemente zuzüglich 131 Schablonenteile auf 11 Bögen 21x30cm) markieren die Detaillierung des eher kleinen Wasserlinien-Modells: Inneneinrichtung des Steuerhauses, anspruchsvoll dargestellte typische Schleppereinrichtung (8-teiliger Anker, zwei Seilwinden, Lautsprecher, Rettungsringe, Rettungsinseln, Suchscheinwerfer, div. Navigationsgeräte, etc.)...

* Ein Lasercut-Spantensatz kann ebenfalls zusätzlich mitbestellt werden!

Modelllänge: 40cm!

Farbenfrohe und frische Farbgebung, feinste Computergraphik runden noch zusätzlich das hervorragende Erscheinungsbild des Schleppers ab.

Zahlreiche professionell, saubar und sehr fein erstellte General- und Bauzeichnungen ergänzen polnische und englische Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe haben Apfelsinen? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


auch gekauft
Eine weitere Auftragsproduktion ...

holländischer Schlepper Elbe oder optional Clyde 1:250

Eine weitere Auftragsproduktion des JSC-Verlages für den holländischen S...

8,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Eine Spitzenproduktion des JSC-V...

holländischer Schlepper Pieter (1968) 1:100 übersetzt!

Eine Spitzenproduktion des JSC-Verlages (Auftragsproduktion für den Holl...

8,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Eine relativ einfache im Bau, de...

Küstenmotorschiff Prinses Irene (oder 2 andere KüMo) 1:100

Eine relativ einfache im Bau, dennoch optisch attraktive Produktion des ...

8,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

14 von 121 Artikel in dieser Kategorie