Hersteller

Panzerschiff HMS Iron Duke (1916) 1:200 3.Ausgabe, Offsetdruck

15,00 EURinkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand




Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
1
Versandgewicht:
0,55 kg

Bereits die 3.Auflage und im Vergleich zu der 2.Auflage nur in der Ordnung der Bögen und des Umschlagbildes veränderte eine der "Flaggschiffproduktionen" des Modelik-Verlages (Nr.6/2003, allerdings 2012 herausgebracht, noch in Originalausgabe als Offsetdruck und nicht als die gegenwärtigen Digitaldruck-Modellebritisches Panzerschiff HMS IRON DUKE im Zustand von Mai 1916 als Präzisions-Kartonmodellbausatz in imposantem Maßstab 1:200.

Modellentwurf: Dmitrij Hotkin aus St.Peterburg/Russland - ein Name, der keiner Erklärung braucht!

Die HMS IRON DUKE, das berühmteste britische Panzerschiff des 1. Weltkrieges gehörte zu den letzten Einheiten der britischen Marine, die über Kessel verfügten, die noch mit Kohle beheizt wurden. Sie lief am 12. Oktober 1912 vom Stapel und ab August 1914 wurde sie zum Flaggschiff der Grand Fleet ernannt. Den direkten Geleitschutz gewährleisteten dem Riesen: der Kreuzer HMS SAPPHO und der Zerstörer HMS OAK. Bis 30. Mai 1916 wurde die HMS IRON DUKE in Scapa Flow gestützt und auf ihrem Deck hielt sich der Oberkommandierende der britischen Flotte, Admiral Jelicoe, auf. Am 31. Mai - 01. Juni. 1916 nahm sie an der größten Seeschlacht des 1. Weltkrieges, der Jütland-Seeschlacht teil, die sich zwischen der Grand Fleet und der Hochseeflotte abspielte. Für die Begegnung des Kernes der deutschen Flotte begab sich die HMS IRON DUKE in die Mitte eines Verbandes von 24 Linienschiffen. Kurz nach 19:00 Uhr am 31. Mai begann die Schlacht zwischen den Hauptkräften. Das britische Panzerschiff traf 6 mal mit seinen Geschossen die deutschen Einheiten, feuerte insgesamt 95 343mm-Geschosse seiner Hauptartillerie ab. Am 02. Juni 1916 nachmittags kehrte die HMS IRON DUKE mit dem Rest der britischen Flotte nach Scapa Flow zurück. Im November 1916 gab die Einheit die Funktion des Flaggschiffes an das Panzerschiff HMS QUEEN ELISABETH ab. Nach dem Krieg wechselte die HMS IRON DUKE ihre Stützpunkte und Verbände mehrmals. Zwischen 1919 und 1923 hielt sie sich im Berech des Mittelmeeres und des Schwarzen Meeres auf und nahm an dem Interventionsfeldzug der Entente-Staaten (Einverständnis zwischen Großbritannien und Frankreich, das 1904 entstand, durch militärische Vereinbarungen mit dem Deutschen Reich und 1907 mit dem Beitritt Russlands erweitert wurde) gegen die Türkei teil, u.a. an der „Festnahme“ der Türkischen Flotte, Unterstützung der griechischen 1. Infanteriedivision bei der Landungsoperation auf der Cesme-Halbinsel, der Übernahme von Kasernen und Hafengebäuden von den Bosfor-Gewässern und führte div. Küstenbeschuss-Aktionen durch. Nach dem Ende der Intervention kehrte das Panzerschiff nach England zurück und wurde der britischen Atlantikflotte angeschlossen. Entsprechend der 1. Londoner Seekonferenz (Januar bis April 1930) wurde Großbritannien verpflichtet, 5 Linienschiffe von ihrem Flottenbestand zu streichen –darunter befand sich auch die HMS IRON DUKE. 1930-1932 wurde die Einheit zu einem Schulschiff umgebaut, u.a. wurde die Anzahl der Hauptartillerietürme bis auf 3 reduziert, einige Flak-Geschütze und die Bepanzerung auf der Höhe der Wasserlinie abgenommen, die max. Geschwindigkeit auf 18 kn herabgesetzt. Bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges unternahm die vorerst in Portsmouth, später wieder in Scapa Flow gestützte Einheit mehrere Schulfahrten mit Offiziersanwärtern der britischen Kriegsflotte. Am 17. Oktober 1939 wurde das Panzerschiff bei einem Luftangriff auf Scapa Flow mehrmals getroffen und versank im Hafen, bis Ende des 2. Weltkrieges diente es als eine Artillerieeinheit. Im Jahre 1946 wurde die HMS IRON DUKE abgewrackt.

Volle Verdrängung (konstruktions-/volle): 25820 / 30380 t; Reichweite: 4840 sm (bei einer Geschwindigkeit von 19 kn); Besatzung: 995 bis 1022 Offiziere und Matrosen.

1 048 Elemente (auf 12 Bögen 30x42cm) bescheinigen sogar einem Modellschiff der Größe eine überdurchschnittliche Detaillierung: alle Waffen (10x 343mm-, 12x 152mm-, 2x 76mm-, 3x 533mm-Torpedorohre), wobei die Haupt- und Mittelgeschütze als dreh- und schwenkbar gebaut werden kännen, Decks, Aufbauten und Ausrüstung wurden liebevoll detailliert dargestellt. Der Modellkonstrukteur, Hr. Dmitrij Hotkin aus St.Petersburg, der sein Können mehrfach unter Beweis stellte {aufsehenerregende 1:100 - HMCS Agassiz mit knapp 4000 Teilen(!) oder knapp 30 anderen: Rjurik, Baku, Admiral Uszakov, SMS Oldenburg...} zeigte auch diesmal die interessante Schiffskonstruktion in überaus aufwendiger Darstellung.

* Standarisierte Lesercut- und Ätz-Relinge div. Sorten (gerade, 45°-schräge, mit zwei, drei, bzw. fünf Durchzügen, hängende und Ketten-Relinge), Niedergänge und Leitern (ebenfalls als Ätz- oder Lasercut-Sätze) und Stoffflaggen können Sie für das Modell aus unseren Zurüstteil-Angeboten zusätzlich mitbestellen!

** Ein Geschützrohrensatz kann ebenfalls zusätzlich mitbestellt werden!

 

 

*** Ein Lasercut-Spanten- und Detailsatz kann auch zusätzlich mitbestellt werden!

**** Ein Ankerkettensatz kann zusätzlich mitbestellt werden!

Modelllänge: 95cm!

Feinste Computergraphik, gute Farbgebung.

General-, zahlreiche übersichtlichen Detailzeichnungen und Detailskizzen ergänzen polnische Bauanleitung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe haben Apfelsinen? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


auch gekauft
Junkers Ju-87G
Teile: 241
Maßs...

Panzerjäger Junkers Ju-87 G-2 (1944) 1:33

Junkers Ju-87G
Teile: 241
Maßstab: 1/33
Spannweite: 45,5 cm

Eine ...

10,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Ein Kartonmodellbausatz des nich...

Zerstörer Z-32 der Narvik-Klasse (Norwegenstationierung) 1:200

Ein Kartonmodellbausatz des nicht mehr existierenden SuperModel-Verlages...

15,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Ein Klassiker unter den Kriegssc...

Zerstörer USS Sims DD-409 (1942) 1:200 Tarnbemalung!

Ein Klassiker unter den Kriegsschiffen in einer sehr sorgfältigen Darste...

14,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

283 von 733 Artikel in dieser Kategorie