FLUGZEUGTRÄGER USS PRINCETON CVL-23 (Angraf Nr. 168) 1:200

48,25 EURinkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand



Art.Nr.:
10014038 17253
Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
3
Lagerbestand:
3 Stück
Versandgewicht:
0,75 kg

Die USS- Princeton CVL-23 wurde von dem Schiffsbauer "New York Shipbuilding Corporation" erbaut und am 18. Oktober 1942 in den Dienst gestellt.
Der Flugzeugträger gehörte zur "Independence -Klasse"  und wog 13.000 Tonnen. Es hatte eine Länge von 189,7 Meter und eine Höchstgeschwindigkeit von 31 Knoten.

Am 20. Oktober 1944 hatte die Princeton ihren Einsatz in Dulag und San Pedro Bay.
Sie kreuzte vor Luzon und schickte ihre Flugzeuge gegen Flugplätze, um japanische Landflugzeugangriffe auf alliierte Schiffe im Golf von Leyte zu verhindern.
 Am 24. Oktober wurde die Arbeitsgruppe jedoch von feindlichen Flugzeugen aus den Feldern Clark und Nichols gefunden . Kurz vor 10:00 Uhr wurde Princeton von einer  Yokosuka D4Y 'Judy' angegriffen . 
Der Tauchbomber warf eine einzelne Bombe ab, die den Träger zwischen den Aufzügen traf und durch das hölzerne Flugdeck und den Hangar schlug, bevor er explodierte. 
Obwohl die strukturellen Schäden gering waren, brach ein Feuer aus und breitete sich aufgrund von brennendem Benzin schnell aus und verursachte weitere Explosionen.
Ein Kreuzer und ein Zerstörer kamen, um Hilfe zu leisten. Die USS  Irwin näherte sich und versuchte, das Feuer im vorderen Teil des Hangardecks zu bekämpfen. Der Kreuzer USS  Birmingham , der das größte Schiff war,
übernahm die Hauptrolle bei der Brandbekämpfung.  Während der Operation kollidierte die Princeton mit den Hilfsschiffen und beschädigte sie.
Um 15:24 Uhr erschütterte eine zweite und größere Explosion die Princeton , möglicherweise verursacht durch eine Explosion einer oder mehrerer Bomben. Die Birmingham erlitt erhebliche Schäden an ihrem Aufbau und erhebliche Verluste. 
Die Irwin wurde ebenfalls beschädigt, blieb aber in der Nähe und startete Boote, um Überlebende aus dem Meer zu retten. Die Irwin rettete 646 Besatzungsmitglieder von der Princeton.
Die Bemühungen, den Träger zu retten, wurden fortgesetzt, aber um 16:00 Uhr waren die Brände außer Kontrolle geraten. Das restliche Personal wurde evakuiert und kurz nach 17:06 Uhr bereitete sich die Irwin vor,
Torpedos auf den brennenden Schiffsrumpf abzufeuern. Aufgrund einer Beschädigung der Torpedorohre, die sich bei der Kollision ereignete, konnte die Irwine keine Torpedos abfeuern.
Die USS  Reno übernahm um 17:46 Uhr die Aufgabe, die Princeton zu versenken . Drei Minuten später ereignete sich auf der Princeton eine noch größere Explosion. Diese zerstörte den gesamten vorderen Abschnitt und sprengte alles in Trümmer,
die bis zu 1.000 bis 2.000 Fuß in die Luft flogen  Die Princeton sank gegen 17:50 Uhr.

 
*    Ein Lasercut-Spantensatz kann zusätzlich bestellt werden
**   Ein Lasercut-Detailsatz kann zusätzlich bestellt werden
***  Ein Flugzeugdetailsatz kann zusätzlich bestellt werden

 
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen


auch gekauft
Nicht nur für ein Mini-Diorama m...

Seitenradschlepper Strongbow 1:200 deutsche Anleitung

Nicht nur für ein Mini-Diorama mit der SS Geat Eastern ist das Modell g...
7,70 EUR
inkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand
Schleppdampfer Württemberg als K...

Schleppdampfer Württemberg (1909) 1:100 deutsche Anleitung

Schleppdampfer Württemberg als Kartonmodellbausatz des Schreiber-Bogen-...
14,52 EUR
inkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand
1940 stellte die United-States –...

USS WASP Flugzeugträger 1:200 (Answer Nr.137 )

1940 stellte die United-States –Navy den Flugzeugträger USS Wasp (Wespe)...
48,25 EUR
inkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand

512 von 570 Artikel in dieser Kategorie
Execution time (seconds): ~0.072123