Artikel 65 von 189 in dieser Kategorie

Geleitzerstörer USS Gendreau DE-639 (1944) 1:250

12,00 EUR
Verfügbarkeit:
3
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Außer den bekannten JSC-Schiffen in dem, für den polnischen Kartonmodellbau ungewöhnlichen 1:250-Maßstab, die erste moderne 1:250-Wasserlinienmodellproduktion in Polen: Geleitzerstörer USS "GENDREAU" DE-639 (Buckley-Class) im Bauzustand von 1944 als Präzisions-Kartonmodellbausatz der Verlagsreihe KET (Answer-Verlag Nr.1/ März 2006).

Die Ähnlichkeiten des Bausatzes mit der 1:200 - USS GENDREAU des Studio AGA-Verlages (Nr.1) sind doch zu entdecken, die 1:250-Ausgabe wurde jedoch sehr gründlich überarbeitet und originalgetreuer gestaltet (alleine vor dem Hintergrund der höheren Elementenanzahl - trotz des kleineren Maßstabes...).

Modellentwurf: Tomasz Urmanin.

Die USS GENDREAU wurde am 1. August 1943 bei der Werft Bethlehem Shipbuilding Co. in San Francisco auf Kiel gelegt und bereits am 12. Dezember d. J. vom Stapel gelassen. Die Taufpatin wurde die Witwe des Kommandeurs E.A.M. Gendreau, der am 21. Juli 1943 an Deck der LST-343 während eines japanischen Luftangriffes umkam. Am 17. März 1944 wurde die Einheit in Dienst gestellt, die ersten Monate verbrachte sie auf Probe-und Übungsfahrten, anschließend mit Geleitdiensten. Während eines solchen Einsatzes am 8. September, als die USS GENDREAU vom Geleitträger USS BRETON CVE-23 Kraftstoffvorräte bei hoher See aufnahm, kam es zu einer Kollision zwischen den beiden Schiffen, infolgedessen der Zerstörer beschädigt wurde und auf dem Stützpunkt auf der Insel Manus instandgesetzt werden musste. Nach einer intensiven Übung mit PT-Torpedobooten geleitete der Zerstörer die Landungsoperation der US-Marines auf der Insel Bauganville. Ab März 1945 leistete er 3 Monate lang Geleitdienst der Seekonvois der Landungskräfte in Richtung Okinawa. Bei einem weiteren Geleitschutz, diesmal am 10. Juni bei den Japanischen Inseln wurde die USS GENDREAU durch ein 152mm-Geschoß getroffen, wobei 2 Matrosen umkamen, zwei weitere wurden verwundet und die Versorgungsinstallation des Schiffes wurde beschädigt. Dank einer gewandten Aktion der Besatzung blieb das Schiff nur 15 min. antriebslos. Nach Reparaturarbeiten wurde die Einheit dem Verband des Admirals Oldendorf zugeteilt und nahm an div. Kampf- und Schuleinsätzen im Bereich des Ostchinesischen Meeres teil, rettete u.a. am 26. Juli einen Piloten eines abgeschossenen US-Flugzeuges, kämpfte mit zwei gewaltigen Taifuns (wobei ein Anker verloren wurde) und geleitete das beschädigte Panzerschiff USS PENNSYLVANIA BB-38 auf seinem Weg nach Guam. Ab 22. September wurde der Zerstörer zum Verbindungsdienst zwischen den japanischen Kerninseln abkommandiert, im Februar 1946 ist sie nach San Diego zurückgekehrt. Am 13. März 1948 wurde die USS GENDREAU ausser Dienst gestellt, blieb allerdings bis zum 1. Dezember 1972 im Verband der Reserveflotte in San Diego. Am 11. September 1973 wurde die Einheit endgültig aus dem Bestand der US-Flotte gestrichen, verkauft und kurz danach abgewrackt.

Verdrängung: 1673 t; Leistung der Maschinen: 12000 PS; max. Geschwindigkeit: 23,6 kn; Kraftstoffvorräte: 350t; Besatzung: 15 Offiziere und 198 Matrosen.

709 Elemente auf 4 Bögen 24x34 bilden eine gute Grundlage für ein detailliertes Wasserlinienmodell mit seiner Bewaffnung: 3x 76mm-Geschütze, 4x 28mm-Bofors-, 10x 10mm-Oerlikon-Flakgeschütze, 3x 533mm-Torpedorohre, 2x Wasserbomben-Abwurfbahnen und 8x Wasserbombenwerfer, alle Decks, Aufbauten und Ausrüstung ( Kompass, Wasserbomben, exzellent dargestellte Radaranlagen, etc. ...), wobei z.B. ein Entfernungsmesser aus 7 und ein Scheinwerfer aus 11 Elementen besteht, jedes Rettungsfloß über zwei Paddel verfügt...

* Standarisierte Lesercut- und Ätz-Relinge, so wie Niedergänge und Leitern (ebenfalls als Ätz- oder Lasercut-Sätze) können Sie für das Modell aus unseren Zurüstteil-Angeboten zusätzlich mitbestellen!

** Verstärkungskarton für das Unterkleben der tragenden Skelett-Elementen (Spanten, Decks und Aufbaudecks, Längsträger, etc.) kann auch zusätzlich mitbestellt werden!

 

 

 

Modelllänge: 37cm!

Feinste Computergraphik und modernste Farbgebung (schwarz/grau/blauer Tarnanstrich des Musters MS-32/11D).

General-, Bauzeichnungen, Detailskizzen und s/w-Fotos eines gebauten Modells ergänzen polnische Bauanleitung.

 


Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft
Eine weitere Auftragsproduktion ...

holländisches Lotsenboot Apollo o. Mercury ("Wassertaxi") 1:250

Eine weitere Auftragsproduktion des JSC-Verlages für den holländischen S...
5,00 EUR
Eine sehr schmuckhafte Produktio...

Galeone Golden Hind von Francis Drake (1577) 1:100 übersetzt!

Eine sehr schmuckhafte Produktion: berühmte kleine Galeone "Golden Hind"...
21,00 EUR
Eine exzellent detaillierte Prod...

britisches Panzerschiff HMS Dreadnought (1907) 1:250

Eine exzellent detaillierte Produktion einer Schiffskonstruktion, die ei...
21,00 EUR
Eine sorgfältig ausgearbeitete P...

sowietischer Flotillenführer Taschkent (1941) 1:250 übersetzt

Eine sorgfältig ausgearbeitete Produktion des JSC-Verlages (Nr.281): sow...
10,00 EUR

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort:

 

Kundenstimmen:


Autor: Gast

Ihre Meinung ist gefragt:

ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!

Bewertung:

Bitte beantworten Sie folgende Frage: Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: