Hersteller

interessantes sowjetisches Feuerwehr-Tragflächenboot Raketa-R (Projekt 340R) aus dem Jahr 1969 1:100 deutsche Anleitung

Eine höchstinteressante Technikkonstruktion: sowjetisches Feuerwehr-Tragflächenboot Raketa-R (Projekt 340R) aus dem Jahr 1969 als Extrempräzisions-Kartonmodellbausatz des Oriel-Verlages (Katalog-Nr. 322) im Maßstab 1:100.

Modellentwurf: Alexandr Drybnik.

Die Raketa, russisch „Rakete“, ist eine Baureihe eines Tragflügelboots, das in großer Stückzahl hergestellt wurde.
In den 1940er Jahren wurden vom russischen Schiffbauingenieur und Konstrukteur Rostislaw Jewgenjewitsch Alexejew u. a. Panzer und Tragflügel-Kampfboote entwickelt und konstruiert. Bis zum Kriegsende wurden seine Tragflügelboote nicht produziert, erst danach erhielt die sowjetische Flotte derartige Schiffe. Unter seiner Leitung wurde auch das Tragflügelboot vom Typ Raketa konstruiert und gebaut. Im August 1957 folgte die Jungfernfahrt dieses für den Transport von Passagieren entwickelten Bootes von Gorki nach Kasan.

Die Raketa gilt als das erste in großer Serie gebaute Tragflügelboot für den öffentlichen Passagierverkehr und wurde vorwiegend auf russischen Flüssen eingesetzt. Von dieser ersten Serie wurden von der sowjetischen Schiffswerft Krasnoje Sormovo, Gorki ab 1957 rund 100 Boote gebaut und abgeliefert. Viele davon wurden in die Ostblockstaaten, nach Österreich und in die Bundesrepublik Deutschland exportiert. Einzelne Boote waren über zwanzig Jahre im Einsatz, so auch die bei der deutschen Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt (KD) auf dem Rhein eingesetzte Rheinpfeil (spätere Serie ab 1970), die ab 1972 rund 25 Jahre in Betrieb war. Insgesamt wurden über 400 Boote vom Typ Raketa in mehreren Serien gebaut. Der Typ Wos'chod löste den Typ Raketa ab.
Dieser Bootstyp mit voll eingetauchten stufenförmigen Tragflächen hat eine Länge von 27 Metern und wurde ab 1956 nur in der Sowjetunion gebaut. Es bietet je nach Ausstattung für 60 bis 65 Personen Platz. Mit einer Verdrängung von 27 t, einer Tragfähigkeit von 7 t und der Antriebsleistung von 650 kW wird eine Geschwindigkeit von 32 kn, also rund 58 km/h erreicht. Die Breite beträgt 5 m, der Tiefgang schwimmend 1,8 m und bei der Fahrt auf den Tragflügeln rund 1,1 m. (danke Wikipedia!)

Das Motorschiff 340Э "Raketа" ist eine Reihe von sowjetischen Passagierschiffen an Unterwasserflügeln (Projekte 340, 340Э, 340ME, 340П), die für Hochgeschwindigkeitsverkehr auf Vorstädtischen und lokalen Strecken mit einer Länge bis zu 600 Kilometern entwickelt wurden.

Die Bordwände und Überbau bestehen aus Duraluminium, mit Ausnahme einiger Elemente aus Stahl. Der Rumpf ist mit wasserdichten Schotten in sieben Kammern geteilt. In den ersten "Raketen" wurden 12-Zylinder-Schiffsdieselmotoren M50-6 mit der rechten Rotation mit einer Leistung von 1000 PS bei 1700 Umdrehungen / min, auf den nachfolgenden - M50F-3 mit einer Leistung von 1200 PS bei 1850 Umdrehungen / min eingebaut.

Die Gesamtzahl der hergestellten Boote beträgt etwa 402.


Die Tragflächenboote 340R "Rakete" wurden auch für Zwecke der Brandbekämpfung umgebaut. Diese Feuerwehrschiffe "Rakete-R" wurden mit zwei Wasserkanonen und Löschschaumvorrichtungen ausgerüstet. Die Reichweite der Wasserkanonen betrug 90 Meter, die Menge der Löschwasser - 800 m³/Stunde.
Im Jahr 2003 wurde die letzte Einheit der "Raketen-R" aus dem Betrieb genommen. Das Schiff erhielt schwere Schäden bei der Durchführung eines Rettungseinsatzes. Nach der Reparaturarbeit wurde das Schiff 2011 auf dem Stützpunkt der Universität der Staatlichen Feuerwehr von Russland EMERCOM als Ausstellungsobjekt verwendet. (Text: Oriel-Verlag)

In diesem Vollrumpfmodell (auch ohne Unterwasserschiff baubar) können Decks, Aufbauten, Ausrüstung und Details in präziser Weise dargestellt werden. Die Inneneinrichtung des Navigationsraumes kann optional dargestellt werden je nachdem, ob die Fenster ausgeschnitten und mit Folie untergeklebt werden oder nicht, typische Ausrüstung eines Feuerwehrbootes ...ein Schiffsständer ist mit dabei.

* Standarisierte Lesercut- und Ätz-Relinge div. Sorten (gerade, 45°-schräge, mit zwei, drei, bzw. fünf Durchzügen, hängende und Ketten-Relinge) und Niedergänge und Leitern (ebenfalls als Ätz- oder Lasercut-Sätze) können für das Modell aus unseren Zurüstteil-Angeboten zusätzlich bestellt werden!

** Ein Spantensatz kann zusätzlich bestellt werden!

*** Auch ein Ätzsatz mit Relingen und Details kann zusätzlich bestellt werden!

Modelllänge: 27 cm!

Modernste Computergraphik, originalgetreue Bemalung (rotes Unterwasserschiff, weiß-feuerrote Borde und Deckaufbauten), Offsetdruck.

Zahlreiche General-, Bauzeichnungen, Montageskizzen und S/w-Bilder eines gebauten Modells ergänzen russische, polnische, englische und deutsche Bauanleitung.

 
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


auch gekauft
sowjet. Bombenflugzeug Jak-2 (19...

sowjetisches Bombenflugzeug Jak-2 (1941) 1:33

sowjet. Bombenflugzeug Jak-2 (1941)

Maßstab 1:33

Oriel 31

Der Coverbild s...

9,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Ein gegenwärtiges Niederländisch...

*Holländisches Fährschiff DOKTER WAGEMAKER (2004) 1:250

Ein gegenwärtiges Niederländisches Fährschiff Dokter Wagemarker aus dem ...

9,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Mehrzweckfrachter SLOMAN RANGER ...

*Mehrzweckfrachter Sloman Ranger 1:250 deutsche Bauanleitung

Mehrzweckfrachter SLOMAN RANGER aus dem Jahr 1979 als Kartonmodellbaus...

15,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

41 von 106 Artikel in dieser Kategorie