*JAKOWLEW Jak-7b M-105 PF 1:33 extrem³

22,00 EUR
NEU
TOP
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand



Art.Nr.:
s-1/21cardarmy-m
Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
5
Zufall oder kein Zufall, dass exakt mit diesem Flugzeugmuster, sogar exakt mit diesem Flugzeugexemplar, geflogen von exakt gleichem Piloten auch der ukrainische Oriel-Verlag vor 12-13 Jahren seine Tätigkeit begann… Auf jeden Fall beginnt auch der neue Verlag Card Army mit dem Nr. 1/2021 mit dem russischen Klassiker aus der Zeit des 2. Weltkrieges: die JAKOWLEW Jak-7b M-105 PF in der Darstellung des Flugzeuges mit der Seitennummer 14, des 29. Garderegimentes IAP, geflogen von A.W. Tscherkow, Chabarowsk, Sommer 1943) als Extrempräzisions³-Kartonmodellbausatz im Maßstab 1:33. Es ist eine ganz andere Modellkonstruktion, als die Jak-7b des Oriel-Verlages.

Modellkonstruktion: Marcin Dworzecki. Dank seiner konstrukteurischen und graphischen Kompetenzen trug er neben dem Verlagsinhaber Andrzej Halinski und Marcin Gygiel zu dem Erfolg der „goldenen Jahren“ des Halinski-Verlages bei. Nach der Trennung vom Halinski-Verlag kooperierte er Zeitlang mit dem WAK- und mit Answer-Verlag und wertete graphisch fremde Flugzeugkonstruktionen auf, jetzt gründete er unter Fittichen der Answer-Verlagsfamilie seinen eigenen Verlag „Card Army“. Somit hat sich der Answer-Verlag zu einem „Kartonmodell-Imperium“ entwickelt und druckt und „betreut“ neben seinen Stammtiteln „Kartonowy Swiat“, „Kartonowe Hobby“, „Modele Kartonowego Fana“ und „Angraf" auch die eigenen Titel der Modellkonstrukteure „MP-Model“ (von Marek Pacynski), „ADW-Model“ (von Adrian Wandtke), „MS-Model“ (von Marcin Straszewski), „Hobby Model“ (von Michal und Dariusz Grabowski) und nun „Card Army“ (von Marcin Dworzecki).

Die Texte dieses Bogens sind etwas anders formatiert, aber sowohl die Bauzeichnungen, als auch die Ausschneidebögen sehen täuschend gleich mit Bögen des Halinski-Verlages aus. Auch die Präzision der Ausarbeitung ist mit den modernsten Produktionen von Halinski gleich zu setzen, wenn sie sie nicht übersteigt… Und, um es nicht in die Länge zu ziehen, nur einige Beispiele: 6-teiliger Steuerknüppel, 4-teilige Bügel des Cockpitdaches, Armaturenbrett mit Blende mit „Verglasung“, 2-teilige Druckluftflasche, Struktur der Cockpitinnenwand mit detaillierter Fachwerkkonstruktion. Pilotensitz auf entsprechenden Streben und Halterungen, separate und bewegbare Leitflächen der Flügel und des Leitwerkes, Fahrwerk mit detaillierten Schließmechanismen der Räder und Fahrwerkluken mit Inneneinrichtung …also ein Modell für die echten Freaks der Kartonmodellflugzeuge.

* Ein LC-Spanten-/Rad-/Detailsatz kann zusätzlich bestellt werden! Dabei sind z.B. auch die filigranen Fachwerke der Cockpit-Innenstruktur.

** Auch zusätzlich kann eine durchsichtige Kunststoff-Kanzel bestellt werden! …die die Finessen der Cockpit-Inneneinrichtung erst sichtbar macht.

*** Ebenfalls zusätzlich kann ein Resine-Radsatz bestellt werden!

Modellspannweite: 30 cm!

Offsetdruck, feine Computergraphik und Farbgebung von Meisterhand: Farbgebung (mehrfarbige Tarnbemalung der russischen Luftwaffe, sowjetische Hoheitszeichen, exzellente graphische Darstellung der Rumpfbespannung und die „Spezialität“ von Marcin Dworzecki – die gealterte Farbgebung, also Umwelteinflüsse, Abnutzungs- und Betriebspuren) summieren sich zu einer wohl komponierten Flugzeugmodell-Extremkonstruktion...

99 Exzellente 3D-Bauzeichnungen, zwei 3D-Ansichten und drei Hauptansichten des ganzen Flugzeuges ergänzen polnische Bauanleitung.
 
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen



1026 von 1139 Artikel in dieser Kategorie