Hersteller

Northrop Grumman F-14A Tomcat "Persian Cat" der IRIAF Islamic Republic Of Iran Air Force (1988) 1:33 präzise

Eine bekannte Flugzeugkonstruktion in einer „exotischen“ Bemalung: Jagdflugzeug Northrop Grumman F-14A Tomcat in der Darstellung des Flugzeuges (BuNo 160377) „Persian Cat“ mit der taktischen Nummer 3-6039, 81st TFS IRIAF Islamic Republic Of Iran Air Force TFB 8 Shahid Babaie Air Base Esfahan (Februar 1988) als Extrempräzisions-Kartonmodellbausatz des Angraf-Verlages Nr. im Maßstab 1:33.

Modellkonstruktion: Evgenij Schetinin / Russland. der schon mehrere umfangreiche Projekte für den GPM-Verlag entwarf, z.B. die Mi-8, Mi-8T, UH-60 Black Hawk, Mi-14PS, Mi-6 (Hook), Mi-6A…

Die Grumman F-14 Tomcat ist ein überschallschnelles, zweistrahliges, mit Schwenkflügeln ausgestattetes zweisitziges Kampfflugzeug, das für die United States Navy entwickelt und ab 1974 eingesetzt wurde. Ihre primären Aufgaben bei der US Navy waren die eines Luftüberlegenheitsjägers, Aufklärers und die Flottenverteidigung. Später wurden noch rudimentäre Luft-Boden-Fähigkeiten eingerüstet. Die letzte Tomcat wurde von der US Navy am 22. September 2006 außer Dienst gestellt. Ersatz ist die F/A-18E/F Super Hornet. Heute fliegt nur noch die iranische Luftwaffe die F-14. (…)
Als einziger Exportkunde kaufte der Iran zu Zeiten des Schahs 80 Tomcats. Die letzte bestellte Maschine wurde nicht dorthin ausgeliefert, da zwischenzeitlich im Iran die Islamische Revolution ausgebrochen war. Auf US-amerikanischer Seite führte diese Entwicklung zu hektischer Betriebsamkeit, weil dadurch einem potentiellen Gegner eines der damals modernsten US-Kampfflugzeuge in die Hände gefallen war. In aller Eile erhielten damals alle US-amerikanischen Tomcats eine neue Software für das Radar, um die iranischen Kenntnisse über das System wenigstens zum Teil wertlos zu machen.
Die F-14 Tomcat erwies sich als sehr wertvoll für die Luftwaffe der Islamischen Republik Iran (IRIAF) im Krieg gegen den Irak. Während die F-4E Phantom und Northrop F-5E Tiger II der IRIAF hauptsächlich für Angriffe gegen Bodenziele eingesetzt wurden, setzte die IRIAF ihre F-14 für reine Luft-Luft-Gefechte ein. In den acht Jahren des Iran-Irak-Krieges schossen iranische Tomcats, von denen manchmal aufgrund des Ersatzteilmangels nur ein Dutzend einsatzbereit waren, insgesamt 152 irakische Kampfflugzeuge und Helikopter ab, wobei 18 dieser Verluste nicht bestätigt werden konnten, und beschädigten acht weitere. In der Zeit gelang es den Irakern lediglich, acht der Tomcats zu zerstören. Dies erklärt sich durch den Befehl der irakischen Luftwaffe, sofort zu fliehen, wenn ihre Maschinen vom Feuerleitradar einer F-14 erfasst wurden. Zwei weitere iranische Tomcats wurden im Verlauf des Krieges von der eigenen Luftabwehr irrtümlicherweise abgeschossen (sog. „Friendly Fire“).
Der erste Abschuss mit einer iranischen F-14 gelang am 10. September 1980, als eine Maschine der 81TFS/TFB.8 eine irakische MiG-21 vernichtete. Am 29. Oktober 1980 zeichnete eine US-amerikanische AWACS-Maschine den Abschuss eines irakischen Mittelstreckenbombers vom Typ Tupolew Tu-22 „Blinder“ der 10th BS durch eine iranische Tomcat der TFB8 auf. Der letzte Abschuss einer irakischen Maschine durch iranische F-14 im ersten Golfkrieg gelang am 14. Juni 1988, als eine Tomcat der 81TFS/TFB.8 eine Dassault Mirage F1EQ der irakischen Luftwaffe mit einer AIM-9P vernichtete.
Der iranische Pilot Major Jalil Zandi (TFB.8 der IRIAF) ist mit neun Abschüssen (neun laut US-Geheimdienstanalysen, zwölf laut iranischen Quellen) der weltweit erfolgreichste F-14-Pilot, wobei er auch deshalb seine US-amerikanischen Kollegen übertrumpfen konnte, weil diese nach einer gewissen Einsatzzeit aus dem Kampfgebiet abgezogen werden. Zandi war dagegen fast die kompletten acht Jahre des Iran-Irak-Krieges im Einsatz. Zandi beendete seine Karriere im Rang eines Brigadegenerals und starb im Jahre 2001 bei einem Verkehrsunfall.
Selbst heute, mehr als 20 Jahre nach dem Embargo, verfügt der Iran über mindestens 40 einsatzbereite F-14A, die im Jahr 2004 bei Militärparaden in Massen-Formationsflügen präsentiert wurden. Die alte Wüstentarnbemalung mit den Farben Sandgelb, Dunkelgrün und Braun wurde 2004 durch ein Hellgrau-Dunkelgrau-Tarnmuster ersetzt. Es wird spekuliert, dass der Iran einen Teil seiner F-14 mit russischer Hilfe modifiziert und verbessert hat. (danke Wikipedia!)

In diesem Modell können folgende Baugruppen berücksichtigt werden: präzise dargestellte Cockpit-Inneneinrichtung, Cockpithaube (entweder als geschlossen oder geöffnet), Einstiegsleiter, Betankungsausleger, bewegbarer Fanghaken, detailliertes und in mehreren Positionen darstellbares Fahrwerk, Fahrwerkluken, 10 Außenlasten: AIM-54 Phoenix, AIM-9 Sidewinder, AIM-7 Sparrow, AIM-120AMRAAM, gelenkte und ungelenkte Bomben, zwei abwurfbare Kraftstofftanks; die schwenkbaren Tragflächen, die miteinander synchronisiert, genauso wie beim großem Vorbild, bewegt werden können, alle Leitelemente der Tragflächen und des Leitwerkes als separate Teile, Luftbremsen (als geschlossen oder geöffnet), originalgetreu dargestellte Luftaustrittsdüsen der beiden Triebwerke...

Modelllänge: 57,9 cm und –spannweite: 59,2 cm!


* Ein LC-Spanten-/Detailsatz kann zusätzlich bestellt werden!

** Eine durchsichtige Cockpitkanzel kann (auch zusätzlich) bestellt werden!

*** Auch zusätzlich kann ein Resine-Radsatz bestellt werden!


Originalgetreue Bemalung (charakteristische grün-braune Tarnbemalung und Kennzeichnung der IRIAF Islamic Republic Of Iran Air Force, feinste Kennzeichnungs- und Warnbeschriftung, z.T. arabisch), feine Graphik, Offsetdruck.

General- und 3-D-Bauzeichnungen mit zahlreichen zusätzlichen Skizzen ergänzen polnische Bauanleitung, die gegen Aufschlag übersetzt werden kann.

 
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat Rasen? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


auch gekauft
TOP
Sattelzugmaschine Renault Magnum...

Sattelzugmaschine Renault Magnum mit Kühlaufleger 1:25 extrempräzise

Sattelzugmaschine Renault Magnum mit einem Kühlaufleger als Extremprä...
40,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Spanten-/Rad-/Radprofile-/Detail...

Spanten-/Rad-/Radprofile-/Detailsatz für Sattelzugmaschine Renault Magnum mit Kühlaufleger 1:25 (Angraf Nr. 223)

Spanten-/Rad-/Radprofile-/Detailsatz für Sattelzugmaschine Renault Magnu...
40,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
NEU
TOP
Der Inhaber des ukrainischen Mod...

Niederflur-Straßenbahn-Triebwagen des Typs 122N (2006) 1:25 inkl. zwei Zurüstsätze

Der Inhaber des ukrainischen Modeller-Verlages, Evgenij Kistanov der sic...
110,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

446 von 489 Artikel in dieser Kategorie