Pfalz im Rhein bei Kaub 1:160 (N) deutsche Anleitung

9,90 EURinkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand



Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
2
Lagerbestand:
2 Stück
Versandgewicht:
0,17 kg
Pfalz im Rhein bei Kaub als Kartonmodellbausatz des Schreiber-Bogen-Verlages (Katalog-Nr. 670) im Maßstab 1:160 (N).
 
Modellkonstruktion: Przemyslaw Tabernacki.
 
„Ein steinernes Schiff, ewig auf dem Rheine schwimmend, ewig angesichts der Pfalzgrafenstadt vor Anker liegend" – so beschrieb der französische Dichter Victor Hugo (1802-1885) die Burg Pfalzgrafenstein in seinem „Tagebuch einer Rheinreise“. Treffender kann man es wohl kaum ausdrücken.
 
Die Burg Pfalzgrafenstein, auch kurz „Pfalz“ genannt, steht auf einem Felsen mitten im Rhein, nahe der Stadt Kaub im oberen Mittelrheintal, das seit 2002 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Der Grundriss erinnert an ein Schiff. Sie gehört zu den wenigen mittelalterlichen Burgen am Rhein, die noch nie zerstört worden sind. Der damalige König Ludwig der Bayer aus dem Haus Wittelsbach ließ die Burg bauen, um den seit 1257 erstmals erhobenen Kauber Rheinzoll zu sichern. Dafür nahm er den Bann der Kirche in Kauf, die die Zolleinnahmen für sich beanspruchte. Da es für die Schiffe jedoch nicht möglich war, an der Felseninsel anzulegen, diente die Burg vor allem als Kontrollposten für die nahe gelegene Zollstation in Kaub. Diese Funktion hatte sie, bis 1867 beide Rheinseiten preußisch wurden.
Die Anfänge der Burg gehen auf einen 1327 erbauten fünfeckigen Turm zurück, um den zwölf Jahre später als Befestigung eine Ringmauer mit einem überdachten Wehrgang gezogen wurde. In der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts wurde der Turm durch Ecktürme, einen Fachwerkbau und ein Satteldach aufgestockt. Im 17. Jahrhundert erhielt die Burg eine Verstärkung an der rheinaufwärts gelegenen Seite, um Beschädigungen an der Burgmauer zu vermeiden. Die Mauer wurde durch Erker und einen zweiten Wehrgang ergänzt. Am Anfang des 18. Jahrhunderts erhielt die Pfalz einen barocken Turmhelm, der ihr auch heute noch das charakteristische Aussehen verleiht.
 
Wegen ihrer beeindruckenden Lage ist die Pfalz im Rhein ein beliebtes Ziel für Touristen. Sie wird verwaltet von der Organisation „Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinland-Pfalz“, beherbergt ein Museum und ist Schauplatz zahlreicher kultureller Veranstaltungen. Bei der letzten Restaurierung im Jahr 2007 erhielt sie wieder einen historisch belegten Farbanstrich. (Beschreibung: Schreiber-Bogen)
 
Modell-Abmessungen: Länge 30 cm, Breite: 14 cm, Höhe: 25 cm!
 
Anzahl der Bögen (21x30cm): 5.
 
Montagezeichnungen ergänzen deutsche Bauanleitung.
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat Rasen? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen


auch gekauft
Eine gut gelungene Produktion de...

Burg Karlstein 1:350 übersetzt

Eine gut gelungene Produktion des tschechischen Betexa-Verlages: Burg Ka...

Nicht käuflich
inkl. 19 % MwSt.
Eine sehr dekorative Produktion ...

Burg Orlik in Böhmen 1:250 übersetzt

Eine sehr dekorative Produktion des tschechischen Betexa-Verlages aus de...

7,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Typische, sehr sorgfältige Produ...

Schlosskomplex Sychrov 1:400 übersetzt

Typische, sehr sorgfältige Produktion des tschechischen Betexa-Verlages ...

8,50 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

83 von 192 Artikel in dieser Kategorie