Schienenbus - zweiteiliger Dieseltriebwagen Pesa Link 223M (2014) 1:87 einfach

Ein „Schienenbus“ - zweiteiliger Dieseltriebwagen der Baureihe Pesa Link 223M aus dem Jahr 2014 in der Darstellung des Fahrzeuges SA 139-013 der Niederschlesischen Bahngesellschaft aus Breslau als einfacher Kartonmodellbausatz des ExtraModel-Verlages (Katalog-Nr. 79 – 6/2021) im Maßstab 1:87 (H0).

Modellkonstruktion: Maciej Herbut, Inhaber des Verlages, bekannt von und geschätzt für viele Kartonmodell-Großkonstruktionen, die auch bei dem Answer-Velag (z.B. IJN Kitakami, IJN Junyo, IJN Kiji, IJN Isuzu) als auch GPM erschienen sind (z.B, IJN Shokaku, IJN Zuikaku) erschienen sind.

Der Pesa Link (Projektname DMU 120) ist ein Dieseltriebwagen des polnischen Herstellers Pesa. Das Konzept der Triebwagen ist modular ausgelegt, sodass Pesa die Größe und Ausstattung der Fahrzeuge in weiten Teilen an die jeweiligen Anforderungen der Auftraggeber anpassen kann. Derzeit werden ein- bis vierteilige Triebzüge angeboten.


Die verschiedenen Varianten des Pesa Link können nach Kundenwunsch bzw. entsprechend den Erfordernissen der Fahrpläne motorisiert werden. In den bisher ausgelieferten Varianten erfolgt der Antrieb über Powerpacks des Herstellers MTU Friedrichshafen, in denen neben dem Antriebsaggregat mechanische Getriebe vom Typ ZF EcoLife vorhanden sind. Die einteiligen Variante wird mit einer Leistung von 565 kW beworben, während in den zweiteiligen Versionen zwei Motoren mit einer Leistung von jeweils 390 kW (zweiteilig) verbaut wurden. In der dreiteiligen Variante werden Motoren mit 565 kW bzw. 625 kW verbaut. Sämtliche Motoren erfüllen die Stage-IIIb-Abgasnorm und beschleunigen die Triebwagen je nach Konfiguration auf bis zu 160 km/h. Ein Motor treibt jeweils beide Achsen eines Drehgestells an. Bei mehrteiligen Fahrzeugen werden lediglich die an den Fahrzeugenden positionierten Drehgestelle angetrieben; zwischen den Wagenteilen befinden sich nicht angetriebene Jakobsdrehgestelle.

Der Pesa Link erlaubt Mehrfachtraktionen bis zu drei Fahrzeugen.

Der Innenraum des Pesa Link ist im Mittelteil in Niederflurbauweise ausgeführt, während die Fahrgastbereiche an den Fahrzeugenden hochflurig ausgelegt sind. Die Bodenhöhe des Niederflurbereiches kann variabel an die Bahnsteighöhen in den entsprechenden Verkehrsnetzen angepasst werden. Bestellt wurden bereits Varianten mit Bodenhöhen von 600 mm und 800 mm über Schienenoberkante. Auch die Innenraumgestaltung kann in weiten Teilen an die Anforderungen der Verkehrsunternehmen angepasst werden. Jedes Fahrzeug verfügt über ein Mehrzweckabteil, Rollstuhlrampen für Bahnsteige von geringerer Höhe und eine behindertengerechte Toilette. Die Fahrzeuge sind auch mit Außenlautsprechern ausrüstbar, sodass für Blinde das Fahrtziel mit Zwischenhalten angesagt werden kann. Je nach Ausstattungsvariante und -länge verfügt der Pesa Link über unterschiedliche Zahlen von Sitz- und Stehplätzen. (danke Wikipedia)

Modelllänge: 50 cm!

Feine Computergraphik, frische Farbgebung (welliger blau-gelber Bemalungsmuster der Wagenwände, Logos und Schriftzüge der Niederschlesischen Bahngesellschaft), Offsetdruck.

Montageskizzen ergänzen polnische Kurzbauanleitung.

 
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.



35 von 206 Artikel in dieser Kategorie