Artikel 392 von 576 in dieser Kategorie

japanischer Zerstörer IJN Yukikaze (1944) 1:200 übersetzt

25,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
4
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Ein Schiff mittlerer Größe in vollkommener Darstellung (inhaltlich, als auch graphisch): Japanischer Zerstörer IJN Yukikaze (im Bauzustand von 1944) als Extrempräzisions-Kartonmodellbausatz des Halinski-Verlages (Band Kartonowy Arsenal Nr.3/03) im Maßstab 1:200.

Modellentwurf: Marcin Grygiel und Marcin Dworzecki. Graphische Vorbereitung: Marcin Dworzecki.

Im Jahre 1936 hat Japan alle internationalen Abrüstungsverträge gekündigt and begann, seine Flotte intensiv auszubauen, dabei viel Wert auf den Leichteinheitenbau legend. Eine Ausschreibung der Kaiserlichen Admiralität für einen neuen Zerstörer gewann das Projekt KAGERO. Das erste Schiff wurde am 06. November 1939 in Dienst gestellt und insgesamt wurden 18 Einheiten der Klasse gebaut, die während des 2.Weltkrieges fast vollständig zerstört wurden. Nur ein Zerstörer der Klasse überstand die Kriegshandlungen, es war die IJN YUKIKAZE (der SCHNEEWIND).

Die IJN YUKIKAZE wurde am 02. August 1938 bei der Sasebo KK. -Werft auf Kiel gelegt, am 20. Januar 1940 in Dienst gestellt und nahm an der Invasion auf den Philippinen, sowie an der Seeschlacht auf der Javasee teil, versenkte das amerikanische U-Boot USS PARCH, dann beteiligte sie sich an den Operationen um Neuguinea, Midway und Kämpfen um Guadalcanal, anschließend an mehreren Seekonvois. Der Zerstörer nahm im Verband des Admirals Kurita (4 Panzerschiffe, 8 Kreuzer und 15 Zerstörer gegen 6 US-Flugzeugträger im Geleit von 7 Zerstörern) an der Leyte-Seeschlacht teil, in der zum Preis des Geleitträgers USS GAMBIER BAY und 3 Zerstörer die Japaner 3 Schwerkreuzer verloren haben... Am 28.-29. November 1944 begleitete die IJN YUKIKAZE zusammen mit 2 anderen Zerstörern den damals weltgrößten, aus der dritten Schwestereinheit des Superpanzerschiffes IJN YAMATO umgebauten Träger IJN SHINANO in seiner ersten und gleichzeitig letzten Seefahrt und nach dem, für die IJN SHINANO tödlichen Torpedoangriff von dem US-U-Boot USS ARCHERFISH beteiligte sie sich an der Rettungsaktion. Am 7. April nahm der Zerstörer im Verband von dem Superpanzerschiff IJN YAMATO, Leichtkreuzer IJN YAHAGI und 7 anderen Zerstörern an der Entsatzoperation der japanischen Marine für die Okinawa-Garnison teil. Um 14.23 Uhr wurde infolge des massivsten Flugzeugangriffes von 280 (!) US-Fliegern die IJN YAMATO versenkt, deren Schicksal kurz danach die IJN YAHAGI und die Zerstörer IJN ASASHIMO, IJN ISOKAZE, IJN HAMAKAZE und IJN KASUMI teilten, wobei 3666 Japaner ihr Leben verloren. (Die Verluste der US-Kräfte sollten, laut der meisten Literaturquellen 10 Flugzeuge und 12 Mann betragen haben.) Die IJN YUKIKAZE rettete die Überlebenden Matrosen von IJN YAMATO und IJN ISOKAZE und kehrte zum Stützpunkt Maizuru zurück, wo sie bis Kriegsende blieb.

Nach dem Krieg wurde von der Einheit die gesamte Bewaffnung abgebaut und sie wurde bei den Rückführungs- und Reparierungsaktionen eingesetzt (in 15 Seefahrten wurden 13000 Menschen durch die IJN YUKIKAZE transportiert). Im Juli 1947 wurde die IJN YUKIKAZE an China übergeben, wo sie in TAN YANG umgetauft wurde. Im Jahre 1970 wurde das Schiff durch einen Taifun auf einen Strand geworfen und musste infolgedessen abgewrackt werden. Im Jahre 1971 hat die chinesische Marine dem Schiffsmuseum in Etajima den Anker und das Steuerrad der IJN YUKIKAZE übergeben...

Verdrängung (standard/voll): 2065/ 2529t); Antrieb: 2 Gihon-Turbinen mit einer Leistung von 5200 PS; Geschwindigkeit: 35 kn; Besatzung: 240 Mann.

9 Bögen, eng mit 1 211 Elementen gepackt, versprechen eine hervorragende Detaillierung. Ein anspruchsvolles Vollrumpfmodell (auch ohne Unterwasserschiff baubar) mit Darstellung aller Waffen {Artillerietürme und Geschütze bewegbar, detaillierte Darstellung der Torpedorohre und Torpedomagazine mit Ladung, sowie der damaligen "Wunderwaffe", Torpedo Typ 93 ("Lange Lance") mit eigenem Kran und Gestell}, Decks, Aufbauten, Ausrüstung und Details...

* Standarisierte Lesercut- und Ätz-Relinge div. Sorten (gerade, 45°-schräge, mit zwei, drei, bzw. fünf Durchzügen, hängende und Ketten-Relinge), Niedergänge und Leitern (ebenfalls als Ätz- oder Lasercut-Sätze, in weißer und in greuer Bemalung), Pfeilern für Relingbau, Bullaugen, Wetterdächer für Bullaugen, Stoffflaggen, E-Leitungen und Schiffstüren können für das Modell aus unseren Zurüstteil-Angeboten zusätzlich bestellt werden!

** Ein Lasercut-Spantensatz kann zusätzlich mitbestellt werden!

*** Ein Geschützrohrensatz kann ebenfalls zusätzlich mitbestellt werden!

**** Ein Ankerkettensatz kann zusätzlich mitbestellt werden!

***** Ein Ätzsatz kann (auch zusätzlich) bestellt werden!

****** Verstärkungskarton für das Unterkleben der tragenden Skelett-Elementen (Spanten, Decks und Aufbaudecks, Längsträger, etc.) kann alternativ zu dem Spantensatz auch zusätzlich mitbestellt werden!

Modelllänge: 59,5cm!

Berühmte brillante Graphik (z.T. beidseitiger Druck) und ausgezeichnete Druckqualität des Halinski-Verlages tragen zusätzlich zu der fabelhaften Optik des Zerstörers.

Zahlreiche 3-D-Bauzeichnungen ergänzen polnische Bauanleitung, die dem Bausatz in übersetzter Form beiliegt! 

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: