Artikel 352 von 539 in dieser Kategorie

japanisches Sicherungsschiff IJN Shimushu (1944) 1:200 extrem²

22,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
5
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Eine weitere hochwertige Produktion des Model-Hobby-Verlages (Nr.19): japanisches Sicherungsschiff IJN Shimushu im Bauzustand, in der Bemalung und Waffenkonfiguration vom Oktober 1944 (Bucht von Ormoc) als Extrempräzisions²-Kartonmodellbausatz im Maßstab 1:200.

Modellkonstruktion: Alexandr Balitsky, der bereits für ukrainische Verlage Oriel und Dom Bumagi mehrere hochklassige Schiffsmodelle entwarf.

Kaibōkan (Kai = Ozean, Bō = Verteidigung, Kan = Schiff, Ozeanverteidigungsschiff) waren Sicherungsschiffe der Kaiserlich Japanischen Marine, welche von 1939 bis 1945 in Japan in verschiedenen Werften gebaut wurden. Es gab sechs verschiedene Kaibōkan-Klassen. Als erstes wurde die Shimushu-Klasse oder Klasse A gebaut. Am 13. Dezember 1939 begann der Bau der Shimushu, des ersten Schiffs der gleichnamigen Kaibōkan-Klasse. Die Shimushu wurde am 30. Juni 1940 als erstes Kaibōkan in Dienst gestellt. Am 27. Februar 1945 erfolgte auf der Mitsubishi-Schiffswerft der Baubeginn des Schiffes CD-204, welches am 14. April als letztes Kaibōkan zu Wasser gelassen und wenig später in Dienst gestellt wurde. Es wurden bis Kriegsende 171 Kaibōkan fertiggestellt. Ferner wurden im Juni 1944 die Isojima, der erbeutete ehemalige chinesische Leichte Kreuzer Ning Hai, und die Yasojima, der erbeutete ehemalige chinesische Leichte Kreuzer Ping Hai, als Kaibōkan in Dienst gestellt. Von den 173 Kaibōkan waren bei Kriegsende nur noch 68 einsatzbereit. Die anderen Schiffe wurden meist durch Angriffe alliierter U-Boote und Flugzeuge versenkt.

Die Schiffe der Shimushu-Klasse wurden für die Aufgaben als Sicherungsschiffe für Konvois, Minenabwehrfahrzeug und Fischereischutzboot gebaut. Die späteren Klassen wurden nur als Sicherungsschiffe für Konvois gebaut. Im Konvoi war die U-Boot-Abwehr und Flugzeugabwehr die Hauptaufgabe.

Die Schiffe waren mit drei 120-mm-Geschützen bzw. die Klassen C und D mit zwei 120-mm-Geschützen bewaffnet. Dazu kamen bis zu 20 25-mm- Flugabwehrkanonen und teilweise ein 80-mm-Granatwerfer. Für die bis zu 12 Werfer für Wasserbomben, standen bis zu 120 Wasserbomben bereit. Für die U-Boot-Jagd waren die Schiffe mit Radar, Sonar und Hydrophon ausgerüstet.

Die Shimushu-Klasse bestand aus nur vier Schiffen. Neben dem Typenschiff wurden die Hachijo, Kunashiri und Ishigaki gebaut. Der Stapellauf der Ishigaki erfolgte als letztes Schiff der Klasse am 14. September 1940. Am 8. Oktober 1943 konnte die Ishigaki als erstes Kaibōkan ein U-Boot versenken. Beim Untergang des US-amerikanischen USS S-44 kamen 55 Seeleute um. Nur zwei Seeleute wurden gerettet. Am 31. Mai 1944 wurde die Ishigaki als einziges Schiff der Shimushu-Klasse versenkt. Bei der Kurilen-Insel Matua wurde das Schiff beim Konvoi He von einem Torpedo der USS Herring (USS SS-233) getroffen. 167 Seeleute der Ishigaki kamen um Leben.
(danke der Wikipedia!)

* Standarisierte Lesercut- und Ätz-Relinge div. Sorten (gerade, 45°-schräge, mit zwei, drei, bzw. fünf Durchzügen, hängende und Ketten-Relinge), Niedergänge und Leitern (ebenfalls als Ätz- oder Lasercut-Sätze), Pfeilern für Relingbau, Bullaugen, Wetterdächer für Bullaugen, Stoffflaggen, E-Leitungen und Schiffstüren können für das Modell aus unseren Zurüstteil-Angeboten zusätzlich bestellt werden!
 
** Ein Lasercut-Spantensatz kann zusätzlich bestellt werden!
 
*** Ein Geschützrohren-/Wasserbombensatz kann ebenfalls zusätzlich bestellt werden!
 
**** Ein Ankerkettensatz kann zusätzlich bestellt werden!

***** Ein gravierter Lasercut-Decksatz kann ebenfalls zusätzlich bestellt werden!

****** Ein LC-Detailsatz (1) mit Schiffstüren, Leitern, Handgriffen um Schornstein usw. kann zusätzlich bestellt werden!

******* Ein LC-Detailsatz (2) mit Elementen der Rettungsboote, Inneneinrichtung des Steuerhauses und aus Messing gedrehten Säulen für Steuerrad und andere Geräte kann zusätzlich bestellt werden!

******** Ein LC-Detailsatz (3) mit Leisten für Rumpfwände, Nieten, Bootsdavits u.a. kann zusätzlich bestellt werden!

********* Ein, aus Messing gedrehter Satz mit beiden Antriebswellen für Schiffsschrauben kann (auch zusätzlich) bestellt werden!

********** Auch zusätzlich kann ein Satz mit Masten und Bäumen aus Messing bestellt werden!

*********** Ein LC-Satz mit sämtlichen Relingen dieser Modellkonstruktion kann (auch zusätzlich) bestellt werden!


Modelllänge des Vollrumpfmodells, das auch als Wasserlinienmodell gebaut werden kann: 39 cm!

Exzellente Graphik (Markenzeichen des Verlages Model Hobby): graue Tarnbemalung, dunkelrotes Unterwasserschiff.

Generalzeichnungen und Montageskizzen ergänzen polnische Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: