Artikel 105 von 189 in dieser Kategorie

Kirche der Himmelfahrt der heiligen Maria, Mlada Boleslav / Jungbunzlau (ca. 1334) 1:150

8,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
6
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Kirche der Himmelfahrt der heiligen Maria, Mladá Boleslav (deutsch Jungbunzlau) aus dem Jahr ca. 1334 als Kartonmodellbausatz des Ondrej Hejl – Verlages (Katalog-Nr. 0218) im Maßstab 1:150.

Modellkonstruktion: Ondrej Hejl.

Der Ort wurde in der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts von Boleslav II. als eine königliche Burg gegründet. Aus dieser Zeit stammt die Stadtburg auf einem Felsvorsprung an der Mündung der Klenice in die Jizera.

Im Jahr 1255 wurde im Ort ein Kloster des Johanniterordens gegründet. Die Stadtrechte erhielt Mladá Boleslav zum Teil im Jahr 1334 und zum Teil im Jahr 1436.
Im 16. Jahrhundert wurde die Stadt zum Zentrum der Böhmischen Brüder, die die Ideen des Jan Hus befolgten. Es wurde ein Bistum eingerichtet und eine Kathedrale im Stil der Renaissance gebaut. Die Religionskriege des 17. Jahrhunderts haben die Abnahme der Bevölkerungsanzahl und die Rekatholisierung gebracht.

Im 19. Jahrhundert begann in Mladá Boleslav die Industrialisierung. 1895 wurde das Unternehmen Laurin & Klement gegründet, ursprünglich als Fahrradproduzent. Nach erfolgreicher Entwicklung und Diversifizierung der Produktion in Richtung Automobilbau wurde dieses Unternehmen 1925 an den Schwerindustriekonzern Škoda mit Sitz in Pilsen verkauft. Der Automobilzweig wurde nach dem Zweiten Weltkrieg als Staatsunternehmen ausgegliedert. Dieses Unternehmen wurde 1990 privatisiert und gehört seither als Škoda Auto zum Volkswagenkonzern.

In den 1920er Jahren entstanden in Mladá Boleslav mehrere Bauten der tschechischen Moderne. Emil Králík (1880–1946) errichtete das Stadttheater, Jiří Kroha (1893–1974) das Kaufhaus Gellner und das Bezirkspolyklinikum. (danke Wikipedia!)


Die Gründung der Kirche der Himmelfahrt der heiligen Maria schätzt man ca. auf das Jahr 1334, es ist aber nicht ausgeschlossen, dass sie einen älteren Ursprung hat. Die Kirche wurde zuerst aus Holz, später aus Stein gebaut. Die Mäzenatin von Mladá Boleslav Kateřina Militká ließ die Kirche auf ihre Kosten in einem spätgotischen Stil im Jahr 1566 umbauen. Die Kirche wurde dann im Jahr 1702 nach dem Stadtbrand vom Baumeister Nikolaus Rossi im Barockstil umgebaut.

Die Kelchnervergangenheit der Stadt Mladá Boleslav bezeugt auch ein Steinkelch, der im linken Fenster an der Stirnwand der Kirche steht. Der Innenraum der Kirche ist mit Renaissancefresken dekoriert, der wertvollste Gegenstand ist unbestritten das gotische Taufbecken aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. (Quelle: http://www.cesky-raj.info)

Große der Grundplatte: 14 x 29 cm!

Sorgfältige Graphik, originalgetreue Farbgebung, Offsetdruck.

Montagezeichnungen und Farbbilder eines gebauten Modells ergänzen tschechische Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: