Artikel 6 von 46 in dieser Kategorie

Kunstflug- und Schulflugzeug RWD-17 (1937) 1:25

6,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
2
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Eine alte, dennoch dank ihrer Größe und dem ungewöhnlichen Bemalungsmuster in ihrer Optik beeindruckende Produktion des MM-Verlages (Nr.8/84) und gleichzeitig wahrscheinlich die einzige bis dato Modelldarstellung des Flugzeuges weltweit: polnisches Kunst- und Schulflugzeug RWD-17 aus dem Jahre 1937 in der Darstellung der Maschine SP-BMX, die als erste des Flugzeugtyps beflogen wurde als Kartonmodellbausatz in einem für polnische Kartonmodell-Flugzeuge untypischen Maßstab von 1:25.

Modellkonstruktion: Wieslaw Baczkowski.

Eine Flugzeugkonstruktion mit einem Nostalgiehauch, die bei den Entwicklungswerken DWL in Warszawa/Warschau unter Anleitung von Ing. Bronislaw Zurakowski im Jahre 1936 entworfen wurde. Ein Schulterdecker mit starrem Fahrgestell, einem 4-Zylinder-Reihenmotor WALTER MAJOR 4 mit einer Startleistung von 96 kW; einem Gesamtgewicht von 760 kg und max. Geschwindigkeit von 195 km/h. Der Fachwerkrumpf aus Chrom-Molybdän-Rohren war mit Stoff beplankt, die offenen Cockpits wurden mit einem doppelten Steuerungssystem ausgestattet, die Tragflächen und das Leitwerk waren aus Holz und sind ebenfalls mit Stoff beplankt worden. Die RWD-17 wurde gezielt als ein Kunst- und Schulflugzeug konstruiert, wurde im August 1937 auf dem Flugplatz Warschau-Okecie erstbeflogen und diente bei den Flugschulen und Aeroklubs der Zwischenkriegszeit in Polen für Trainingszwecke. Insgesamt wurden 10 Flugzeuge des Typs erstellt, im Jahre 1938 wurde auf der Grundlage ein Prototyp eines Wasserflugzeuges RWD-17W mit Metallschwimmern und einem Triebwerk BRAMO entworfen. Nach dem Kriegsausbruch im Jahre 1939 wurden einige unversehrte Maschinen nach Rumänien überführt, wo sie bei den dortigen Luftstreitkräften für Schulzwecke bis in die ersten Jahre nach dem Kriegsende hinein im Einsatz waren..

117 Elemente + 22 Schablonenteile (auf 4 Bögen 21x30cm) setzen sich für ein einfaches, aber dennoch ein originalgetreues und irgendwie liebevoll (oder ist es nur eine Empfindung, die man allgemein bei den älteren, per Hand gezeichneten Modellen hat?) ausgearbeitetes Großflugzeug zusammen: einfache Einrichtungen beider Cockpits, drehbarer Propeller, alle Steuerungszüge (mit separaten Befestigungsrohren) und Spanntauwerk auf Schablonengrundlage...

Modellspannweite: 43,7 cm!

Die Graphik und die markante Farbgebung (grau/knallrote Bemalung des Flugzeuges in Form eines Strahls vom Flugzeugbug aus), die eigentlich nicht als modernste in der Qualität bezeichnet werden können, verleihen dem Modell trotzdem eine sehr vorbildgetreue Optik. Die Stoffbespannung des großen Vorbildes wird durch die etwas raue Kartonsorte wunderbar nachgebildet.

General-, Bauzeichnungen und Detailskizzen ergänzen polnische Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: