Artikel 16 von 46 in dieser Kategorie

polnisches Jagdflugzeug PZL P-11c (1939) 1:24

8,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
1
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Eigenartige Flugzeugkonstruktion des Anfangs des 2.WK in imposanter Darstellung: polnisches Jagdflugzeug PZL P-11c als Kartonmodellbausatz des JSC-Verlages (Katalog-Nr.602) in Maßstab 1:24.

PZL - Eine Flugzeugfamilie, die unzertrennlich mit der Entstehung der Panstwowe Zaklady Lotnicze (Staatliche Flugzeugfabrik) in Warschau im Jahre 1928 verbunden ist. Bereits beim ersten Modell, der PZL-1 wurde die sog. "polnische Tragfläche" mit dem charakteristischen Knick in dem rumpfnahen Bereich (Möwen-Form) eingesetzt, die die Sicht aus dem Cockpit wesentlich verbesserte. Es folgten weitere PZL-Konstruktionen, bis die PZL-7 (bzw. als PZL-11 - Exportversion) in Serie ging. Auf Grund der Exportbeschränkungen der Bristol-Triebwerke, die aus Polen nicht weiter verkauft werden durften, wurden französische Motoren eingesetzt. Erst der Einsatz der modernen und mit höherer Leistung ausgestatteten Gnome-Rhone-Triebwerke gestattete eine volle Entfaltung der Flugeigenschaften der PZL-11. Bei der Gelegenheit der Verstärkung der Rumpfkonstruktion erhöhte man auch die Bewaffnungsstärke auf 2x 20mm-Oerlikon FF-Geschütze und 2x 7,9mm-Colt-Browning MG40-Maschinengewehre, sodaß ein zu dem Zeitpunkt am stärksten bewaffnetes Jagdflugzeug der Welt entstand. Es wurde PZL P-24 bezeichnet.

421 Elemente auf 8,5 Bögen 21x30cm: Cockpit-Inneneinrichtung, detaillierte Triebwerkdarstellung, drehbarer Propeller...

Modellspannweite: 40,5 cm!

* Ein LC-Spantensatz kann zusätzlich bestellt werden!

Schöne, frische Farbgebung und gute Graphik.

Bauzeichnungen und Montageskizzen ergänzen eine sehr detaillierte polnische Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: