Artikel 12 von 125 in dieser Kategorie

polnisches U-Boot ORP Orzel (1939) 1:100

6,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
4
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Eine unscheinbare Produktion des MM-Verlages (Nr.2-3/97), die ein der besten Beweise ist, dass die MM-Modele besser als ihr Ruf sind: Polnisches U-Boot ORP ORZEL im Bauzustand und Bemalung aus dem Jahr 1939 als Kartonmodellbausatz in großartigem Maßstab 1:100.

Modellentwurf: Roman Kobierski.

Das U-Boot ORP ORZEL (der ADLER) wurde am 2.Februar 1939 in Dienst gestellt. Zum Zeitpunkt des Kriegsausbruches ist die Einheit ausgelaufen. Die Versuche, an das größte gegnerische Schiff, die SCHLESWIG-HOLSTEIN, die im Danziger Hafen lag, zu gelangen, sind nicht geglückt. Nachdem die polnische Marine alle Stützpunkte verloren hat, legte die ORP ORZEL am 19. September 1939 in Tallin, im damals neutralen Estland an. Durch Druck aus Deutschland wurde das Boot im Hafen interniert, das Kartenmaterial und die meiste Bewaffnung wurden vom Bord entfernt. In der Nacht vom 18. auf den 19. September gelang jedoch der Mannschaft nach Überwältigung der estonischen Wachposten mit der ORP ORZEL die Flucht. Nach einem ereignisreichen Weg über die Dänischen Meerengen ohne Bewaffnung und Kartenmaterial erreichte das U-Boot am 14.10.1939 die englische Rosyth. Im Verband der britischen 2. U-Boot-Flotille führte die ORP ORZEL mehrere Patroullienfahrten durch, während dessen sie z.B. am 08. April 1940 den Truppentransporter RIO DE JANEIRO versenkte und somit zur Aufdeckung der Norwegen-Invasionspläne beitrug. Von der 7. Patroullienfahrt kehrte die ORP ORZEL nicht zurück und ihr Schicksal blieb bis heute ungeklärt. Zu dem Zeitpunkt wurden von der gegnerischen Seite auch keine Angriffe und überhaupt Kontaktaufnahmen zu U-Booten gemeldet... Dies und der ereignisreiche Dienstverlauf der Einheit bewirkten, daß die ORP ORZEL und seine Besatzung seit dem Krieg Heldenruhm in Polen genießen und die Geschichte des U-Bootes verfilmt wurde.

Verdrängung (über/ unter Wasser): 1110 / 1470 t; Tauchtiefe: 100m; Geschwindigkeit: (über/unter Wasser): 20 / 9 kn; Besatzung: 60 Mann.

Ausgewogene Detaillierung auf der Grundlage von 393 Elementen (auf 11 Bögen 21x30cm)  mit z.B. eiem in einem 105mm-Geschütz und Periskopanlagen, bewegbaren Höhen-und Seitenrudern, typischen für ein U-Boot Vorrichtungen und Ausrüstungselementen, so wie mit einem Modellständer...

Modelllänge: 84cm!

Sehr gute Graphik, frische Fargbebung erhöhen den dekorativen Wert des Gruß-U-Bootes.

General-, Detailzeichnungen und Montageskizzen werden durch die polnische Bauanleitung ergänzt.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: