Artikel 7 von 210 in dieser Kategorie

Rotunde des Heiligen Kreuzes (Rotunda Sv. Kříže Mensiho) in Prag aus dem 11. Jahrhundert 1:150

2,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
1
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Rotunde des Heiligen Kreuzes (Rotunda Sv. Kříže Mensiho) in Prag aus dem 11. Jahrhundert des tschechischen Ondrej-Hejl-Verlages (Nr. 0914) als Kartonmodellbausatz im Maßstab 1:150.

Modellentwurf: Ondrej Hejl.

Die Rotunde des heiligen Kreuzes (Rotunda Sv. Kříže) von 1125 ist eine der wenigen erhaltenen Rotunden in Prag und zudem die älteste romanische Rotunde in Prag. Die Rotunde wird noch für ihren ursprünglichen, religiösen Zweck verwendet.

Die Rotunde des Heiligen Kreuzes von Menší ist die älteste der drei erhaltenen Rotunden von Prag und die einzige Rotunde, die in der Altstadt erhalten geblieben ist. Sie stammt aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts und war wahrscheinlich eine Hofkirche in einem Hof. Es wird angenommen, dass sie nach der gr0ßen Flut von 1118 entstanden ist. Später diente sie als Pfarrkirche für den angrenzenden Teil der Altstadt.

Nach den Ereignissen der Schlacht am Weißen Berg (tschechisch Bílá hora) bei Prag am 8. November 1620 (es ist die erste große militärische Auseinandersetzung im Dreißigjährigen Krieg. In ihrem Verlauf unterlagen die Truppen der böhmischen Stände unter ihrem König Friedrich V. von der Pfalz und dessen Heerführer Christian I. von Anhalt den kaiserlichen und bayerischen Truppen der Katholischen Liga, unter dem Befehl von Buquoy und Tilly. Nach seiner Niederlage musste Friedrich V., der sogenannte Winterkönig, aus Böhmen fliehen. Kaiser Ferdinand II. konnte seinen Anspruch auf die Krone Böhmens durchsetzen) fiel die Rotunde an das Dominikanerkloster Saint-Gilles.

Zu dem Zeitpunkt der Josephinischen Kirchenreformen wurde die Rotunde ausgegliedert und diente als Lagerhaus, bis sie Mitte des 19. Jahrhunderts begann zu zerfallen. Durch die Intervention des von Ferdinand Břetislav Mikovec und Josef Mánes initiierten Kunstforums gelang es jedoch, der Zerfall dieses Bauwerkes zu verhindern und die Rotunde wiederaufzubauen.

Zurzeit wird die Rotunde von der altkatholischen Kirche genutzt und fällt unter die altkatholische Prager Gemeinde und ist ein Ort der regelmäßigen Anbetung.

Bei der Rekonstruktion wurden die Überreste des ursprünglichen Backsteinbodens und Grabsteine aus dem 13. Jahrhundert unter den Fliesen entdeckt.  Eine Bezeichnung von Prinz Jaromir von 1012 wurde in der Gegend entdeckt.

Der Legende nach steht die Rotunde an der Stelle eines Teiches, wo ein gekreuzigtes Mädchen das Christentum gegen den Willen ihrer Eltern angenommen hat. Im Nachtsturm als Zeichen Gottes tauchte das Kreuz auf und erhob sich über den Teich. Bei der Reparatur der Fundamente der Rotunde wurde ein großes, bröckeliges Kreuz gefunden.
(Quellen: mycityhighlight.com; Wikipedia; Ondrej Hejl)

29 Bauelemente auf 2 Bogen 8x23cm.

Modellhöhe: etwa 10 cm!


Feine Computergraphik, originalgetreue Farbgebung, Offsetdruck
 
Eine tschechische Bauanleitung ist durch Montagezeichnungen und ein Farbbild eines gebauten Modells ergänzt.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: