Artikel 35 von 91 in dieser Kategorie

Rumänische Diesel-Schmalspurlok Lxd2 (Oberschliesische Schmalspurbahn, 1962) 1:45 übersetzt

8,50 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
3
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Rumänische Diesel-Schmalspurlok des Typs Lxd2 aus dem Jahre 1962 in der Bemalung und Darstellung des Fahrzeuges Nr.359 der Oberschlesischen Schmalspurbahnen als Extrempräzisions-Kartonmodellbausatz des Modelik-Verlages (Nr.21/2015) im Maßstab 1:25.
Bei dem Bogen handelt es sich um die, vom 1:25 auf 1:45 umskallierte Modellkonstruktion Modelik Nr.34/2008.

Modelkonstruktion: Piotr und Tomsz Koper.

Die Diesel-Schmalspurlokomotive L45H wurden bei der rumänischen Fabrik FAUR in Bukarest produziert, seit Ende 1960er wurden sie nach Polen exportiert und bekamen dort die Bezeichnung Lxd2. Die Konstruktion der Loks gestattet ihnen ein Betrieb auf Gleisen zwischen 740 und 1067mm. Bei der Polnischen Staatsbahnen PKP wurden insgesamt 163 Lokomotiven des Typs in drei Spurweiten, 750, 785 und 1000mm eingesetzt. Außer Rumänien und Polen sind die Dieselloks in Bulgarien und Ungarn einzutreffen.

Sie gehörten zu den stärksten Schmalspurlokomotiven Polens ...und auch zu den robusten - bis heute wurden vier Lxd2 bei der Oberschlesischen Schmalspurbahn wurden vier Fahrzeuge des Typs erhalten, wo von zumindest zwei sind Fahrbereit. Bei den Lokomotiven wurden verschiedene Triebwerke eingesetzt - das große Vorbild unserer Lok wurde z.B. mit einem 6-Zylinder Maybach-Motor mit einer Leistung von 450 PS ausgerüstet. Der Antrieb wurde mittels Flüssigkeitsgetriebe an alle vier Achsen übertragen. Die max. Geschwindigkeiten der Loks lagen zwischen 35 und 40 km/h, was für ein Schienenfahrzeug zur Führung von Güterzügen ausreichend war und durch die Zugkraft kompensiert wurde - die Lxd2 könnte Züge bis zu einem Gewicht bis 400 t ziehen.
Die bei der Oberschlesischen Schmalspurbahn eingesetzte Lokomotiven haben als einzige in Polen eine Spurbreite von 785mm (gleich 30 preußische Zoll) und haben sich äußerlich durch andere Zug- und Stossvorrichtung unterschieden - sie waren, genauso wie die Normalspurfahrzeuge mit zwei Puffern und einer Kupplung auf der Mitte ausgestattet. Länge: 10 240mm; Breite: 2 300; Höhe: 3 100mm; Eigengewicht : 29,5t; Antriebseinheit: Maybach-Dieseltriebwerk mit 450 PS-Leistung; max. Geschwindigkeit: 36-40 km/h; Bremsen: des Systems Knorr.


1 027 Bauelemente + 47 Schablonenteile auf 14 Bögen 24x34 cm bieten eine extrem-präzise Grundlage der Diesellokomotive: detailliertes Fahrzeugrahmen mit einer akribisch ausgearbeiteten Aufhängung jedes einzelnen Rades und den Rollwagen, Bremssystem, Druckluftbehälter…, Inneneinrichtung des Führerstandes (mit Sitzen, Instrumentenbrettern und -konsolen, separaten Hebeln, Schaltern und Bedienungselementen, einem 12-teiligen Feuerlöscher…), Außendetails, wie z.B. mehrteilige Scheibenwischer, Türgriffe, Türscharniere, 9-teilige Puffer mit Befestigungsschrauben, Befestigungsschrauben, bewegbare Hakenkupplung, Bremskupplung, Stromstecker, 3-, bzw. 5-teilige Scheinwerfer, 3-teiliger Signalhorn.…

* Für das Modell kann ein Lasercut-Spanten-/Radsatz, auch mit einigen Details der Modellkonstruktion zusätzlich bestellt werden!

Modelllänge: 23,3 cm!

Computergraphik, originalgetreu Farbgebung (Bemalung Bordeaux-Rot mit einem gelben horizontalen Streifen auf dem Lokomotivüberbau. Kennzeichnung der Oberschlesischen Schmalspurbahn, feinste Schriftzüge...), Digitaldruck.

General-, Bau- und 3-D-Bauzeichnungen ergänzen polnische Bauanleitung, die dem Bausatz in übersetzter Form beiliegt!

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: