Artikel 719 von 721 in dieser Kategorie

sowjetischer Schwimmpanzer PT-76 (1960er) 1:25 selten

64,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
1
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Eine äußerst seltene Produktionen des MM-Verlages (Nr.2/1962): sowjetischer Schwimmpanzer PT-76 in Darstellung eines Fahrzeuges mit der taktischen Nummer 201 einer unbestimmten Einheit der Polnischen Volksarmee der 1960er als Kartonmodellbausatz im Maßstab 1:25.

Modellkonstruktion: Leszek Komuda.

Unmittelbar nach dem 2.Weltkrieg entstand in der UdSSR die Konstruktion des schwimmenden Aufklärungspanzers PT-76 (plawajustschij tank 76 = schwimmender Panzer mit 76mm-Geschütz). Seit den 50ern war er das Standardaufklärungsfahrzeug der Roten Armee, ab Anfang der 60er auch bei den anderen Armeen des Warschauer Paktes. Die für einen Panzer äußerst leichte Konstruktion von 14,00 t, die wegen der Schwimmfähigkeit auf das Minimum reduziert wurde, wirkte sich bei der Bepanzerung negativ aus, die gerade noch einem Beschuss von Handfeuerwaffen standhielt. Der Antrieb des Panzers im Wasser wurde durch Lenzpumpen und Wasserdüsen gewährleistet. In dem Heckbereich des Fahrzeuges befinden sich unter den Kotflügeln Wasseransaugöffnungen, die die Lenzpumpen -ähnlich Schiffswasserschrauben- mit Wasser versorgen. Die Wirkung der zwei Wasserdüsen in der Hinterwand des Rumpfes verleiht dem Fahrzeug eine Schwimmgeschwindigkeit von 10,2 km/h. Zwei seitliche Wasserdüsen befähigen den Panzer, nachdem die hinteren Wasserdüsen verschlossen werden, auch rückwärts zu schwimmen. Der PT-76 ist in der Lage, bis zu 65 km im Wasser zurück zu legen. Auf der Chassis des Panzers wurde eine Anzahl von anderen Fahrzeugen entworfen, wie z.B. der Mannschaftstransporter BTR-50 oder der Raketenwerfer FROG. Nach und nach wurden die PT-76 durch die Panzer T-62 ersetzt, in einigen sowjetischen Einheiten blieben einige der Schwimmpanzer PT-76 bis heute im Dienst...

Fahrzeug-Kampfgewicht: 14 t; Besatzung: 3 Mann; Bepanzerung: zwischen 5 und 17 mm; Triebwerk: wassergekühltes 6-Zylinder-Dieseltriebwerk W-6 (mit einer Leistung von 240 PS); max. Geschwindigkeit im Straßenbetrieb: 44 km/h und schwimmend: 10,2 km/h; Reichweite fahrend: 260 km; Bewaffnung: ein 76,2mm-Geschütz und ein koaxiales 7,62mm-Maschinengewehr, beide mit einem Visierradius von -4,5° bis +31°...

Modelllänge: knapp 28 cm!

Gute Graphik und Farbgebung (Khaki-Tarnbemalung, Kennzeichnung eines Fahrzeuges Polnischer Volksarmee) auf einer für damalige Ausgaben erstaunlich guten („glatten“) Papiersorte.

Generalzeichnungen + Bauzeichnungen + Detailskizze ergänzen polnische Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: