Artikel 454 von 1045 in dieser Kategorie

sowjetisches Schul- und Übungsflugzeug UT-2M 1:33 extrem

9,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
10
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Nach dem bejahrten Modell dieses Flugzeuges UT-2 aus dem Jahre 1964 (Maly Modelarz Nr. 9/64) nun eine modernste Produktion dieser Flugzeugkonstruktion: Sowjetisches Schul- und Übungsflugzeug in der modifizierten Version UT-2M und in der Darstellung eines unbestimmten Flugzeuges des polnischen Jagdregimentes der Sowjetischen Luftstreitkräfte (Zeitrahmen 1942-1943) als Extrempräzisions-Kartonmodellbausatz des Sklej-Model-Verlages (Nr. 15 - 3/2018) im Maßstab 1:33

Modellkonstruktion: Jerzy Janukowicz, Inhaber, des Verlages.

Die einmotorige und zweisitzige Maschine UT-2 wurde von dem bekannten russischen Flugzeugkonstrukteur, Ing. Jakowlew entworfen. Während des 2. Weltkrieges wurde sie bei der Sowjetischen Luftwaffe und bei dem Russischen Aeroklub DOSAAF für Schul- und Übungsflüge eingesetzt. Noch während des Krieges begegneten sich mit der UT-2 polnische Piloten der in der UdSSR wieder gegründeten polnischen Armee. Auch einige Jahre nach dem Kriegsende blieben einige Flugzeuge des Typs bei der Polnischen Luftwaffe als Schulflugzeuge im Dienst.
Das Flugzeug war in der Ordnung eines freitragenden Tiefdeckers, gänzlich (bis auf die Motorhaube aus Blech) aus Holz und mit starrem Fahrgestell gebaut. Als Antriebseinheit diente der UT-2 ein 5-Zylinder Sternmotor M-110 mit einer Startleistung von 125 PS.

Bei der UT-2M handelte es sich um eine modifizierte Version von 1941 mit verändertem Trag-, Leit- und Fahrwerk.

Fluggewicht: 940 kg; max. Geschwindigkeit: 210 km/h; Steiggeschwindigkeit: 3,30 m/s; Dienstgipfelhöhe: 4700 m.


Modellspannweite: 31 cm!

* Ein LC-Spantensatz kann zusätzlich bestellt werden!

In diesem Modell können u.a. nachgebildet werden: beide präzise Cockpit-Inneneinrichtungen mit Instrumenten, Steuerelementen und Bauelementen der Cockpit-Zelle, detaillierte Darstellung der einzelnen Zylinder, drehbarer Propeller aus 24 Elementen und in einer mehrschichtigen Bauweise, die das Element schön "plastisch" darstellt) , alle Leitelemente (Tragflächen und Leitwerk) als separate und bewegbare Teile, sämtliche Steuerstangen und -züge sowohl in dem Cockpit drinnen als auch außerhalb des Rumpfes, so dass bei ein wenig Eigeninitiative die Höhen- und Seitenflossen des Leitwerkes funktionsfähig gebaut werden können...

Feine Computergraphik, originalgetreue Bemalung (Tarnananstrich der Sowjetischer Luftstreitkräfte aus dem 2. WK., dezent gealterte Farbgebung), Offsetdruck.

Eine polnische Bauanleitung wird durch aussagekräftige und übersichtliche General- und Bauzeichnungen ergänzt.


 

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: