Artikel 38 von 55 in dieser Kategorie

Transatlantikliner Andrea Doria und Passagierschiff-/Frachter Stockholm (1956) 1:400

16,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
10
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +
Italienischer Transatlantikliner Andrea Doria und schwedisches Passagierschiff und Frachter Stockholm, beide in der Bemalung und Bauzustand aus dem Zeitpunkt der Kollision am 25. Juli 1956 als Präzisions-Kartonmodellbausatz (Wasserlinienmodelle) des polnischen JSC-Verlages (Katalog-Nr. 412 – 2/2018) im Maßstab 1:400.

Modellentwurf: Jan Schmidt, bekannt aus zehlreichen Modellen des deutschen Verlages Schreiber Bogen.

Die Andrea Doria war ein italienisches Passagierschiff der Linie Italia – Società di Navigazione mit Heimathafen Genua.

Das nach dem genuesischen Admiral Andrea Doria benannte Schiff lief am 16. Juni 1951 vom Stapel und unternahm seine Jungfernfahrt am 14. Januar 1953. Die Andrea Doria war das schnellste Schiff der italienischen Flotte jener Zeit. Auf seiner 51. Fahrt kollidierte der Luxusliner am 25. Juli 1956 auf dem Weg nach New York vor der Küste von Nantucket mit dem ostwärts fahrenden Passagierschiff Stockholm. Nach der Kollision entwickelte die Andrea Doria eine starke Schlagseite, wodurch die Hälfte der Rettungsboote nicht verwendet werden konnten. Die schnelle Reaktion anderer Schiffe verhinderte eine ähnliche Katastrophe wie 1912 bei der Titanic, sodass ein Großteil der Passagiere und der Besatzung überlebte: 1660 Menschen wurden gerettet, während 46 Menschen starben. Am folgenden Morgen kenterte das mittlerweile evakuierte Schiff und sank schließlich. Ort und Umstände des Unglückes waren ähnlich dem des Unterganges des White-Star-Liners Republic 1909. Der Unfall erregte großes Interesse in den Medien und hatte eine Vielzahl von Prozessen zur Folge. Die Andrea Doria war das letzte große Passagierschiff auf transatlantischer Route, das sank. Der Transatlantikverkehr mit Schiffen auf dem Nordatlantik wurde in den 60er Jahren fast vollständig durch den Luftverkehr abgelöst.

Das Passagierschiff Stockholm ist das am längsten im Dienst befindliche Transatlantikschiff der Welt. Es wurde 1946 in der Werft Götaverken in Göteborg (Schweden) gebaut. Bisher hatte das Schiff zwölf Namen, es heißt aktuell Astoria.

Bekannt wurde es vor allem durch den Zusammenstoß mit der Andrea Doria und als DDR-Urlauberschiff Völkerfreundschaft.
  (danke Wikipedia!)

Modelllängen: 64 cm (Stockholm) und 85,4 cm (Andrea Doria)!

* Standardisierte Lesercut- und Ätz-Relinge, so wie LC-Leitern in div. Größen können Sie für das Modell aus unseren Zurüstteil-Angeboten zusätzlich bestellen!

** Ein Ankerkettensatz für beide Schiffe kann (ebenfalls zusätzlich)  bestellt werden!

*** Ein Lasercut-Detailsatz kann auch zusätzlich bestellt werden!

**** Ein LC-Zurüstsatz mit Sonnenliegen, Bänken und Tischen mit Sonnenschirmen für 1:400-Passagierschiffe kann zusätzlich bestellt werden!

*****Ebenfalls zusätzlich kann ein Satz mit LC-Figuren von Matrosen, Schiffs-Besatzungsmitgliedern und (Schiffs)Passagieren kann bestellt werden!


Moderne, feine Computergraphik, originalgetreue Bemalung (weiße Bordwände der Andrea Doria und weiße der Stockholm, „hölzerne“ Decks, grüne Ladeluken-Deckel und Rettungsboote der Stockholm, Logos beider Reedereien auf den Schornsteine).

General- und zahlreiche und aussagekräftige Montagezeichnungen ergänzen polnische und englische Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: