Artikel 21 von 46 in dieser Kategorie

tschechische Schmalspur-Diesellok T-29 der JHMD 1:35 einfach

2,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
4
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Tschechische Schmalspur-Diesellok T-29 der JHMD (Jindřichohradecké místní dráhy = Jindřichohradecké Lokalbahnen) in der darstellung des Fahrzeugs T-29.014 (ČSD-Baureihe T 212.0, ab 1988: Baureihe 702)   als einfacher Kartonmodellbausatz des tschechischen "Vystrihovanky-Bestr"-Verlages im Maßstab 1:35.

Modellentwurf: Pavel Bestr.

Die Fahrzeuge der ČSD-Baureihe T 212.0 (ab 1988: Baureihe 702) waren dieselmechanische Rangierlokomotiven der Tschechoslowakischen Staatsbahnen (ČSD).

In der zweiten Hälfte der 1960er Jahre wurde bei ČKD diese Lokomotive entwickelt und in den Jahren 1967-1971 bei Turčianske strojárne n.p. in Martin gebaut. Die Lokomotive ist weiterentwickelt aus der T 211.0 und wie diese für den leichten Bahnhofsverschub, den Verschub in Depots und Werksbahnen vorgesehen.

Außer für die ČSD wurde diese Lokomotive für verschiedene Betriebe und in den Export (DDR, China, Bulgarien, Ägypten, UdSSR, Polen, Rumänien, Albanien, Irak, Indien und Ungarn) in den verschiedensten Ausführungen geliefert.

Die Maschine wird angetrieben von dem 12-Zylinder-4Takt Dieselmotor TATRA 930-51. Die Steuerung ist genauso wie bei der Vorgängerbauart T 211.0 als direkte Steuerung von dem Gashebel zu der Dieseleinspritzpumpe. Das mechanische 4-Gang-Getriebe M 150-4 von ČKD arbeitet wie bei der Vorgängerversion nach dem System Mylius; die Gänge werden vorgewählt und über Klauen die Kraftübertragung im jeweiligen Gang sichergestellt. Die Übertragung des Drehmomentes auf die Achsen stellen Gelenkwellen sicher.

Die Lokomotive besitzt eine indirekte Bremse nach dem System Westinghouse, eine direktwirkende Zusatzbremse und eine Handbremse. Die indirekte Bremse wird von dem Bremsventil Škoda N/O gesteuert, für die direktwirkende Bremse stehen 2 Zusatzbremsventile im Führerstand zur Verfügung. Beide Achsen der Lokomotiven sind beidseitig mit Klotzbremsen abgebremst. Auch die Handbremse, die über Kettenantrieb von einem Handrad an der Rückseite des Führerstandes angetrieben wird, wirkt auf beide Achsen. Die erforderliche Druckluft für das Brems- und Hilfsluftsystem wird von dem Kompressor Atmos W 115/80 verdichtet und in 2 Hauptluftbehältern von 300 l (p = 8 bar) und einem Hilfsluftbehälter von 25 l gespeichert.

Durch Rekonstruktion auf die Spurweite 760 mm und 1000 mm entstand die Baureihe TU 29.1, welche heute als Reihe 702.9 bezeichnet wird. (danke Wikipedia!)

Der Bausatz besteht aus 52 Bauelementen auf zwei A4-Bögen und ist gut als Einstergermodell geeignet.

Modelllänge: 16 cm!

Feine Computergraphik und frische Farbgebung (blaue Bemalung, Kennzeichnung der JHMD)

Montagezeichnungen ergänzen tschechische Kurzbauanleitung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort: