Artikel 704 von 1081 in dieser Kategorie

tschechischer Schul- und Trainingsflugzeug Zlin 42-M 1:33

12,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
In der Regel noch am Buchungstag
Verfügbarkeit:
1
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Eine von bekanntesten tschechischen Flugzeugkonstruktionen: Schul- und Trainingsflugzeug ZLIN 42-M in der Darstellung einer polnischen Maschine mit der Kennzeichnung SP-AEI als Kartonmodellbausatz des MM-Verlages (Nr.7/79) im Maßstab 1:33.

Modellentwurf: Zbigniew Janik.

Mitte der 60er entstand in der Leichtflugzeug-Fabrik Moravan in der Tschechoslowakei die Konzeption eines touristischen und Schulflugzeuges ZLIN 42. Es war ein Tiefdecker mit völliger Metallbeplankung und starrem Dreirad-Fahrgestell. Ein Prototyp des Doppelsitzers (beide Sitze nebeneinander), der mit einem Kolbentriebwerk Avia M132AZ mit einer Leistung von 132 kW motorisiert war, stieg zum ersten mal im Oktober 1967 in die Luft. Auf der Grundlage wurde später auch ein Viersitzer ZLIN 43 entwickelt, der eine stärkere Triebeinheit M337 (mit 157 kW) bekam. Den gleichen Motor bekam auch eine modifizierte Version ZLIN 42M, die im Jahre 1974 erstbeflogen wurde und die der Gegenstand unseres Bausatzes ist.

Startgewicht: 970 kg; max. Geschwindigkeit: 232 km/h (auf 500m Höhe); Dienstgipfelhöhe: 4250 m; Reichweite: etwa 530 km.

Eine einfache Flugzeugdarstellung auf der Grundlage von 102 Kartonelementen und 14 Schablonenteilen (auf 4 Bogen 21x30cm) mit drehbarem Propeller und einer ziemlich einmaligen Idee, durch entsprechend umwickelten Bindfaden die Fahrgestellfederung nachzubilden, die auch wunderbar ausbaufähig ist.

Modelllänge: 28cm und -spannweite: 36cm!

Erstaunlich frische und reife Graphik und Farbgebung des letztendlich über 30-jährigen Archivbastelbogens.

General-Bauzeichnungen und s/w-Fotos eines gebauten Modells ergänzen polnische Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: