Artikel 512 von 751 in dieser Kategorie

sowjetischer Mittelpanzer T-34/76 der Roten Armee (1940) 1:25

16,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
1-2 Wochen (Ausland abweichend)
Verfügbarkeit:
2
Artikeldatenblatt:
Drucken
Merken:

- +

Eine bereits seltene Produktion des Modelik-Verlags (Nr.5/1997): der berühmteste sowjetische Panzer des 2.Weltkrieges T-34 in der Version T-34/76 (mit dem 76,2mm-Geschütz) und Bemalung der Roten Armee (1940) und mit einem Sonderaufschrift "für sowjetisches Estland" als Kartonmodellbausatz im Maßstab1:25.

Autorschaft: Pawel Jaszczak.

Im Januar 1940 wurde in der Sowjetunion mit dem Bau eines Prototyppanzers T-34 begonnen und bereits nach zwei Monaten wurde die neue Konstruktion der Parteiführung auf dem Kreml vorgeführt. Noch im gleichen Monat fiel die Entscheidung über den Beginn der Serienproduktion des mittleren Panzers, im Juli 1940 startete die Produktion bei der Fabrik Nr. 183 in Charkow/Charkiw und die ersten Serienfahrzeuge erreichten die Fronteinheiten bereits im September des Jahres. Der Bedarf an neuen Panzern war so groß, daß noch im September die Produktion auf die Stalingrader Traktorenfabrik erweitert wurde (ein Fahrzeug der frühen Serie ist Gegenstand unseres Bausatzes). Bei dem Betrieb der Panzer unter Frontbedingungen kamen -üblicherweise- Unzulänglichkeiten, sowie Konstruktionsfehler zu Tage, die eine grundlegende Überarbeitung der Konstruktion und Entstehung der Version T-34M zur Folge hatten, die jedoch aus ungeklärten Gründen nicht in Produktion ging. Anstatt dessen wurden zahlreiche Modifikationen und Verbesserungen an dem T-34 vorgenommen ...die eigentlich laufend während des gesamten Produktionszyklus stattfanden: es wurden neue Geschütze F-34 angebaut, das komplizierte Schweißverfahren der Türme aus Walzblech wurde durch Gusselemente ersetzt, Einsatz von breiteren 550mm-Ketten, neues Muster von Stahl-Laufrädern mit sog. innerer Federung, verbesserte Konstruktion des Einstiegs des Fahrzeugmechanikers mit zwei Visieren, zusätzliche Bepanzerung des vorderen Maschinengewehrs, etc. Die Modifikationen wurden in verschiedenen Fahrzeugserien zu verschiedenen Zeitpunkten und in verschiedenen Umfängen realisiert, meistens war die Durchführbarkeit jeder einzelnen Umbaumaßnahme ausschließlich von den Möglichkeiten der Zulieferer und Kapazitäten der Produktionswerke erzwungen. Ab Mitte 1942 waren die T-34 mit neuen, sechskantigen Türmen mit zwei runden Einstiegsklappen in der Turmdecke ausgerüstet. In der geöffneten Position ähnelten die Klappen zwei Ohren -die Version bekam unter den Soldaten den Spitznamen "Mickey Mouse"...

Gewicht: 26,5 t; max. Geschwindigkeit: 55 km/h, Reichweite 300 bis 400 km; Bewaffnung: 76,2mm-Geschütz F-34, zwei 7,62mm-Maschinengewehre; Besatzung: 5 Mann.

Als Antwort auf die deutschen Panzer Tiger und Panther, sowie die größeren Geschütze der letzten Baureihen der Pz.Kpfw. IV wurde der Panzer T-34 grundlegend im Bereichern der Bepanzerung und Bewaffnung modernisiert und bekam ab Januar 1944 u.a. einen neuen Turm mit 85mm-Geschütz - die Version ist aber Gegenstand von drei anderen Bausätzen: MM 7-8/96, Präzisionsbausatz MM 1-2/05 und Modelik 3/2001...

Modelllänge: 40,5 cm!

* Einige Zurüstteile, wie z.B. Lasercut-Kettensätze, Schleppseile, etc. können zusätzlich mitbestellt werden! 

Gute Graphik und originaltreue Farbgebung (dunkelgrüne Tarnbemalung + Sonderaufschrift "für sowjetisches Estland").

General- und Montageskizzen begleiten polnische Bauanleitung

Ihre Frage zum Produkt


Art der Anfrage:
Ihr Name:
Ihre E-Mail Adresse:
Ihre Anfrage oder Anmerkung:
Bitte beantworten Sie folgende Frage:
Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort: