U-Boot Projekt 671 RTM Szczuka (Victor VIII) 1:200 inkl. LC-Satz

15,11 EURinkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand



Lieferzeit:
Lieferbar in 1-2 Wochen! (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
3

Eine weitere Produktion des GPM-Verlages (Katalog-Nr.414 – 29/2014) sowjetisches Jagd-U-Boot Projekt 671 RTM Szczuka (Nato-Code Victor VIII) als Kartonmodellbausatz im Maßstab 1:200.

Modellentwurf: Lukasz Fuczek.

Die sowjetischen U-Boote der Klasse Projekt 671 (Typ Jorsch, Semga und Szczuka – NATO-Code entsprechend Victor I, II und III) wurden als Antwort auf die Angriffs-U-Schiffe vom Typ SSN-668 „Los Angeles“ entworfen. Ihre Bestimmung war Jagd auf gegnerische U-Boote, so wie Geleitdienste bei eigenen Einheiten und Konvois. Die Schiffe 671 RTM sind mit Kernkraft getrieben und stellen der Übergangstyp zur dritten Generation der 671 Reihe dar.

Der Hintergrund der Einführung der Szczuka waren die Geheimdienstinformationen, die besagten, dass die ziemlich lauten U-Boote Semga aufgrund ihrer Geräuschpegels relativ einfach von US-Amerikanische- und NATO-Sonarsysteme geortet werden könnten. Nach nur sieben Einheiten der Semga wurde ihre Produktion eingestellt. Als Folge des Ausbaus der Schallisolation müssten die Ausmaße der Szczuka vergrößert werden und haben betragen: 104 m - Länge, 10 m - Breite und 7 m - Höhe Von 1977 bis 1992 wurden 26 U-Schiffe dieses Typs gebaut. Dieser Typ hat eine höhere Seeausdauer, theoretisch unbegrenzt und besaß als erstes sowjetische U-Boot in ein Schleppsonarsystem auf der oberen Spitze des Leitwerkes.
 
Technische Daten: Verdrängung: 7000 t; Antrieb: zwei wassergekühlte Kernkraftreaktoren OK-300 VM-4 des Typs PWR, die Leistung von insgesamt 30 000 PS zwei Dampfturbinen liefern, die dann an einen Schiffspropeller mit 8 Blätter weiter geleitet wird; Bewaffnung: In den Achtziger Jahren erhielten sie „Bazalt“-Seezielraketen, zum Abschuss aus den Torpedorohren (NATO-Bezeichnung „SS-N-12“), sechs Torpedorohre mit Raketentorpedos; VA-111  russisch Schkwal (Sturmböe, englische Bezeichnung  Shkval) Anzahl unbekannt; Geschwindigkeit: getaucht 30 kn / aufgetaucht:24 kn; das U-Schiff wird mit 85 bis 100 Mann Besatzung geführt.

Quelle (absatzweise):
forum-marinearchiv.de -> Sowjetisch-russische Atom-U-Boote, Unterseeboote.

Modelllänge: 51 cm!

* LC-Spanten-, -Detailsatz und -Ständer mit eingravierter Bezeichnung des U-Bootes befinden sich im Umfang des Bausatzes!

Feine Graphik und originaltreue Farbgebung (schwarze Bemalung des Überwasser- und rote Bemalung des Unterwasserbootes).

General-, Montage- und Schablonenzeichnungen ergänzen polnische Bauanleitung.

Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen


auch gekauft
Mikoyan MiG-21 MF
Teile: 229 + ...

Mikoyan MiG-21 MF 1:33 (sechs div. Kennzeichnungen), übersetzt

Mikoyan MiG-21 MF
Teile: 229 + 8 Schablonenelemente
Maßstab: 1/33
Lä...

10,72 EUR
inkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand
Eine relativ einfache, zugleich ...

Vought A-7D Corsair II der USAAF 1:33 übersetzt

Eine relativ einfache, zugleich aber verblüffend wirkungsvolle Produktio...

9,26 EUR
inkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand
Spantensatz für Mikoyan Mig-21 M...

Spantensatz für Mikoyan Mig-21 MF 1:33 (alle Auflagen GPM 52)

Spantensatz für Mikoyan Mig-21 MF 1:33 (alle Auflagen GPM 52)
4,87 EUR
inkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand

260 von 554 Artikel in dieser Kategorie
Execution time (seconds): ~0.074896