Hersteller

Transporthubschrauber AgustaWestland AW101 Merlin 1:33 präzise

38,00 EUR
TOP
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand




Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
2
Versandgewicht:
0,55 kg
Eine weitere faszinierende Hubschrauber-Großproduktion: mittlerer Transporthubschrauber AgustaWestland AW101 Merlin in der Darstellung des Hubschraubers mit der Seitennummer 0236 Polnischer Marine als Extrempräzisions-Kartonmodellbausatz des GPM-Verlages (Katalog-Nr.616 – 10/2022).

Modellkonstruktion: Evgenij Schetinin / Russland.

Der AgustaWestland AW101, bis 2007 EH101 genannt, ist ein mittlerer Transport-Hubschrauber, der als Gemeinschaftsunternehmung von Agusta in Italien und Westland Helicopters in England für militärische Zwecke entwickelt wurde. Er wird seit 2000 in mehreren Ländern in Dienst gestellt. Auf Basis der militärischen wurde später auch eine zivile Version entwickelt.


1977 benötigte die Royal Navy einen neuen U-Jagd-Hubschrauber als Ersatz für den Sea King. Westland stellte seinen Entwurf WG.34 vor, der 1978 auch für die Entwicklung ausgewählt wurde. Die italienische Marine benötigte ebenfalls für den Sea King einen Nachfolger und beauftragte damit Agusta, was allerdings zu großen Änderungen am WG.34-Konzept führte. So kam es zu Gesprächen zwischen den beiden Firmen und es wurde das Joint Venture EH Industries 1979 gegründet. Im Jahr 2000 fusionierten beide Unternehmen zu AgustaWestland.

Die offizielle Produktdefinitionsphase des EH101 begann im Juni 1981. Der Entwicklungsauftrag zum Bau von neun Prototypen wurde jedoch erst am 7. März 1984 unterschrieben. Am 9. Oktober 1987 fand der Erstflug des Prototyps in Yeovil statt. Die erste Bestellung des britischen Verteidigungsministeriums über 44 Maschinen ging am 9. Oktober 1991 ein.

Ende 1996 flog die erste Serienmaschine des Merlin HM Mk.1, wonach sich die Truppenerprobung über mehrere Jahre hinzog. Erst im Oktober 2001 wurde mit der 814 Squadron die erste Einsatzstaffel aufgestellt. Seit 2006 werden die nun AW101 genannten Hubschrauber der britischen Royal Navy als erste weltweit mit einem elektromechanischen Fly-by-Wire-System ausgestattet, das von BAE Systems entwickelt wurde.

Unter der Bezeichnung VH-71 „Kestrel“ sollte die AW101 die Marine-One-Hubschrauber des amerikanischen Präsidenten ablösen. Die Marine One sind bisher spezielle Varianten des UH-60 (VH-60N) und S-61 (VH-3D).[1] Jedoch wurde dieses Vorhaben vom neuen US-Präsidenten Barack Obama wegen ausufernder Kosten zugunsten einer Nutzungsdauerverlängerung des Sikorsky S-61 aufgegeben.

Die AW101-Hubschrauber werden in den AgustaWestland-Werken im englischen Yeovil und im norditalienischen Cascina Costa produziert. (danke Wikipedia!)

Modelllänge mit drehenden Rotoren: 69 cm!

In dem Modell können u.a. folgende Bereiche nachgebaut werden: detaillierte Cockpit- und Transportraum-Inneneinrichtung, beide Turbinen mit Verkleidungen und Wartungsklappen, die als geöffnet dargestellt werden können, Einstiegstüren (mit Aufstiegstreppe)und Laderampe ebenfalls als geschlossen oder geöffnet, präzise ausgearbeitetes Fahrwerk als ausgefahren oder eingezogen (im Flug), Außenlasten in Form von zwei Torpedos.…

* Zusätzlich kann ein LC-Satz mit Spanten und farbigen Details (der Innenräume (Sitze, Verkleidungen u.ä.), Radfelgen u.ä. bestellt werden!

**
Ebenfalls zusätzlich kann ein Kunststoff-Kanzelsatz bestellt werden!

***
Ein Resinensatz mit Fahrgestell-Rädern (kann auch zusätzlich) bestellt werden!


*** Auch zusätzlich kann ein Resinensatz mit Rotorkopf mit Rotorwelle, Taumelscheibe, Rotornabe und Drehgelenken bestellt werden.

Feine Computergraphik, originaltreue Farbgebung des Hubschraubers (hellgrau-dunkelgraue Tarnbemalung).

Polnische Bauanleitung ergänzt mehrere präzise Bauzeichnungen und Montageskizze.

 
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


auch gekauft
Eine dekorative und irgendwie ni...

poln. Diesel-Werklokomotive GLS 30 + 2 Seitenkipper (1957) 1:25

Eine dekorative und irgendwie niedliche Produktion des Modelik-Verlages ...

8,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Spantensatz Fokker E.V 1:33 (Kar...

Spantensatz Fokker E.V 1:33 (Kartonowa Kolekcja 14 -3/2012)

Spantensatz Fokker E.V 1:33 (Kartonowa Kolekcja 14 -3/2012)
4,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Nach der Produktion des gleichen...

Fokker E.V in vier optionalen Bemalungsmustern 1:33

Nach der Produktion des gleichen Flugzeugsmusters [MM-Verlag (Nr. 7/1998...

8,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

120 von 130 Artikel in dieser Kategorie