Flugzeugtender Akitsushima +Flugboot Kawanishi H8K1 Emily 1:200

13,65 EURinkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand



Lieferzeit:
Lieferbar in 1-2 Wochen! (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
41
Lagerbestand:
41 Stück

Ein unauffälliger Umschlag des Answer (KET) - Verlages (Sonderausgabe Nr. März/2004) verbirgt einen akribisch ausgearbeiteten und editorisch auf höchstem Niveau dargestellten Präzisions-Kartonmodellbausatz: japanischer Flugzeugtender IJN Akitsushima im Bauzustand und in einer ungewöhnlichen Tarnbelaung von 1943 mit dem riesigen viermotorigen Flugboot Kawanishi H8K1 "Emily" (Darstellung des Flugzeuges Nr. NI-13) im Maßstab 1:200.

Modellentwurf: Maciej Herbut, der die meisten Schiffsmodelle des Answer-Verlages und einige des GPM-Verlages konstruiert hat!

Das Schiff der Japanischen Kaiserlichen Marine AKITSUSHIMA lief am 25.04.1941 bei der Kawasaki-Werft in Kobe vom Stapel. Über ein Jahr dauerte die Ausrüstung der untypischen Konstruktion. Von Anfang an wurde die AKITSUSHIMA als ein Flugzeugtender eines der damals größten Flugzeuge weltweit, der Kawanishi H8K1 EMILY, konzipiert. Von den geplanten 5 Schiffen der Klasse ist nur eins erbaut worden. An der Guadalcanal-Seeschlacht nahm das Schiff vom Standort bei den Salomoninseln teil. Am 17. Februar 1944 lag der Flugzeugtender auf der südlichen Seite der Insel Dublon, wo er mit zwei 1t-Fliegerbomben (!) durch die Flugzeuge der USS ENTERPRISE getroffen wurde. Eine Bombe schlug in das Deckhaus, die zweite in die Ruderanlage. Bordgestützte Flugzeuge der USS INTREPID haben die beiden Borde der AKITSUSHIMA in anschließenden Angriffen stark beschädigt... das Schiff begann zu brennen. Das Zerstörungswerk wurde vervollständigt durch die Torpedoträger Douglas Dauntless. Erstaunlicherweise überstand der Flugzeugtender alle Angriffe und begann nach zwei Tagen mit eigenen Kräften die Rückfahrt zu einer Werft in Richtung Philippinen. Nach notdürftigen Reparaturarbeiten unternahm das Schiff, im Verband von 12 japanischen Schiffen, die Flucht zu den Inseln Busuaga. Zusammen mit dem Ölschiff OKIKAWA MARU legte die AKITSUSHIMA dann auf der westlichen Seite der Lusong-Insel an. Am 24. September 1944 wurden die Schiffe von USAF-Flugzeugen Helldiver aufgespürt und angegriffen. Die AKITSUSHIMA wurde dabei im Rumpf getroffen und versank nach einer Explosion.

Das Flugboot EMILY wurde insgesamt in einer Anzahl von 167 Stück und in mehreren Versionen gebaut, u.a. als Aufklärer, Bomber, Torpedoboot, U-Jäger. Die Transportversion H8K2-L SEIKU konnte 64 Passagiere mitnehmen. Max. Geschwindigkeit: 290 km/h, Reichweite: 4445 Meilen; Standardbewaffnung: 1x 20mm-Geschütze in der Flugzeugnase, im Heck und im Schießturm + 1x 7,7mm-Maschinengewehr.

Der Name des Konstrukteurs, Hr.Herbut (der u.a. die Zuikaku, Shokaku von GPM und Junyo von Answer entwarf) steht für die bemerkenswert hohe Vorbildtreue und ausgezeichnete Paßgenauigkeit der anspruchsvollen Modellkonstruktion.

1 131 Elemente + 51 Schablonenteilen auf 9 Bögen 24x34cm (davon fällt fast ein Bogen alleine auf das Flugboot) stellen sehr umfangreich alle Waffen (u.a. 4x 25mm-Flak-Geschütze, 4x 127mm-Geschütze, 1x doppelten Wasserbomben-Werfer, Decks, Aufbauten, Ausrüstung (Riesenflugzeugkran auf dem Schiffsheck mit Darstellung von Flaschenzügen, Seilen und Blöckchen; Rettungsbotte detailliert bis hin zum Steuerrädern, Schiffsschrauben und Funkantenen als separate Elemente) und Details der hochinteressanten Schiffskonstruktion dar. Das Flugboot kann optional entweder auf dem Schiffsdeck auf einem Rollwagen oder hängend auf dem Riesenkran dargestellt werden und der Kran kann drehbar gebaut werden. Ein Modellständer ist mit dabei.

* Standarisierte Lesercut- und Ätz-Relinge div. Sorten (gerade, 45°-schräge, mit zwei, drei, bzw. fünf Durchzügen, hängende und Ketten-Relinge), Niedergänge und Leitern (ebenfalls als Ätz- oder Lasercut-Sätze) und Stoffflaggen können Sie für das Modell aus unseren Zurüstteil-Angeboten zusätzlich mitbestellen!  Wir beraten Sie gerne dabei, falls Sie sich es wünschen.

 

** Ein Lasercut-Spantensatz kann zusätzlich mitbestellt werden!

 

*** Ein Geschützrohrensatz kann ebenfalls zusätzlich mitbestellt werden!

 

**** Ein Lasercutsatz mit feinsten Details der Modellkonstruktion kann (aus zusätzlich) mitbestellt werden!                                                                                

 

Modelllänge des Vollrumpfschiffes (optional auch als Wasserlinienmodell baubar): 59cm!

Sehr sorgfältige Graphik und gute Farbgebung (ungewöhnliche Feinflecken/-streifen Tarnbemalung!) verstärken zusätzlich die ungewöhnliche Optik der interessanten Schiffskonstruktion.

Der Kartonmodellbausatz bietet die Möglichkeit, mit wenigen Mitteln und preiswert ein 1:200-Schiffsmodell in der Qualität eines Wertftmodells zu erstellen!

General-, 3-D-Bauzeichnungen und Detailskizzen ergänzen die detaillierte polnische Bauanleitung.

 

Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen


auch gekauft
Die erste Folge (1/2008) der neu...

japanischer Leichtkreuzer IJN Yubari (1944) 1:200

Die erste Folge (1/2008) der neuen Zweimonats-Zeitschrift für Kartonmode...

11,70 EUR
inkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand
Viele haben daran nicht mehr geg...

Flugzeugträger Graf Zeppelin 1:200 übersetzt! 131cm-Länge! / Angraf-Verlages (Nr. 1/2008)

Viele haben daran nicht mehr geglaubt ...doch nun ist der über 700g-schw...

45,33 EUR
inkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand
Der nicht anspruchsvollste Bogen...

japanischer Zerstörer IJN Mutsuki (1926) 1:200

Der nicht anspruchsvollste Bogen des Answer (KET) - Verlages (Nr. 1/2004...

9,75 EUR
inkl. 16 % MwSt., zzgl. Versand

226 von 570 Artikel in dieser Kategorie
Execution time (seconds): ~0.080107