Jagdbomber Suchoj Su-7 BKL „Fitter“ sowjetischer Luftwaffe 1:33 extrempräzise

16,20 EUR
TOP
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand




Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
2
Versandgewicht:
0,23 kg
Jagdbomber Suchoj Su-7 BKL „Fitter“ in der Darstellung des Flugzeuges mit der taktischen Nummer 27 einer unbestimmten Einheit Sowjetischer Luftstreitkräfte als Extrempräzisions-Kartonmodellbausatz des Answer-Verlages (Band  KS Nr. 10/2021) im Maßstab 1:33.

Modellkonstruktion: Michal Grabowski und Dariusz Grabowski.

Bei der Suchoi Su-7 (NATO-Codename: „Fitter“) handelt es sich um ein einsitziges sowjetisches Kampfflugzeug, das vor allem zum Angriff auf Bodenziele eingesetzt wurde. Die Bezeichnung Su-7 wurde 1944 schon einmal für ein Versuchsjagdflugzeug verwendet.

Die Entwicklung der Su-7, die ursprünglich als Abfangjäger geplant war, begann um 1950. 1955 flog der erste Prototyp mit dem Namen S-1 Strelka (für Pfeilflügel) mit Pilot Andrei Kotschetkow. Während des Testprogramms konnte eine Geschwindigkeit von 2170 km/h erreicht werden. Am 24. Juli 1956 wurde die Su-7 bei der alljährlichen Luftparade von Tuschino erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Prototyp S-2 wurde als S-22 1958 in kleiner Stückzahl gebaut und an die sowjetischen Streitkräfte geliefert. Sie war die Vorserie der Jagdbomberversion Su-7B. Die Su-7B ist die Umwandlung des Abfangjägers zum Jagdbomber und wurde zum taktischen Standard-Jagdbombenflugzeug der sowjetischen Luftstreitkräfte. Gebaut von 1958 bis 1976 wurde die Su-7B ständig verbessert, Nachfolgemuster wurde der Schwenkflügel-Jagdbomber Su-17. Hauptversionen waren weiterhin die Su-7BKL mit verstärktem Fahrwerk für den Einsatz auf unbefestigten Pisten und als meistproduzierte Ausführung die Su-7BM mit stärkerem AL-7F-1-Triebwerk, zwei zusätzlichen Außenlastträgern unter den Tragflächen, verbessertem Schleudersitz und leistungsstärkerem „Sirena 3“-Radarwarngerät. Für Schulungsaufgaben entstanden 1966 die zweisitzigen Varianten Su-7U und Su-7UM.

Die als Mitteldecker ausgelegte Su-7 verfügt über jeweils eine 30-Millimeter-Kanone NR-30 mit je 70 Schuss an den beiden Flügelansätzen und kann an zwei bis vier Unterflügel-Außenlaststationen Bomben, Raketen oder Raketenbehälter sowie an zwei Rumpfstationen Kraftstoffzusatzbehälter mit einem Gesamtgewicht von bis zu 4000 Kilogramm tragen. Die V-förmigen Tragflächen mit 62° Vorderkantenpfeilung sitzen leicht unter der Mittellinie des Flugzeug-Hauptkörpers, in dem das Triebwerk untergebracht ist. Die Luftansaugung erfolgt über die stumpfe Nase des Flugzeugs.

Heute befindet sich die Su-7 nur noch in Nordkorea im Einsatz.
(danke Wikipedia!)

Modelllänge: 55 cm!

In dem Modell kann detaillierte Inneneinrichtung des Cockpits nachgebaut werden, alle Leitelemente der Tragflächen und des Leitwerks wurden als separate Elemente vorgesehen, die Bewaffnung des Flugzeugs kann in folgenden Optionen konfiguriert werden:
- eine Übungsattrappe des atomaren Sprengkopfes IAB-500,
- zwei Fliegerbomben FAB-250,
- zwei Fliegerbomben FAB-500,
- zwei ungelenkte Raketenkörper UB-16,
- zwei ungelenkte Raketenkörper UB-16-57U,
- vierzehn ungelenkten Luft-Luft-Raketen S-3K auf zwei Startschienen APU-14,
- zwei zusätzliche Kraftstofftanks für 600 Liter,
- zwei Startbeschleuniger,
darüber hinaus können nachgebaut werden: Cockpithaube als geöffnet oder geschlossen, Luftbremsen ein- oder ausgefahren, Fahrwerk in mehreren Positionen darstellbar, Fahrwerkluken, zahlreiche Deckel und Außenhaut Elemente als separate Teile, die eine „plastische“ Wirkung erzeugen…


* Ein LC-Spanten-/Rad-Detailsatz kann zusätzlich bestellt werden!


** Auch zusätzlich kann eine durchsichtige Cockpitkanzel bestellt werden!

Modernste Computergraphik und originaltreue Farbgebung (dunkelgrün-hellgrün-grau-braune Flecken-Tarnbemalung aller Ober- und Seitenflächen und hellblaue Bemalung von unten, sowjetische Kennzeichnung), Offsetdruck.

Polnische Bauanleitung wurde mit mehreren Montagezeichnungen und Bildern eines gebauten Modells ergänzt, worauf einzelne Elemente mit ihren Nummern dargestellt wurden. 

 
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


auch gekauft
TOP
Nach den beiden Darstellungen di...

Feuerwehrwagen mit Drehleiter GAZ-51 ALG-17 (Berufsfeuerwehr Swerdlowsk / noch UdSSR) 1:25 extrempräzise

Nach den beiden Darstellungen dieses Lasters (des ukrainischen Oriel-Ver...
15,30 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Spanten-/Rad-/Reifenprifile-/Det...

Spanten-/Rad-/Reifenprifile-/Detailsatz für Feuerwehrwagen mit Drehleiter GAZ-51 ALG-17 1:25 Answer KS 11/2021

Spanten-/Rad-/Reifenprifile-/Detailsatz für Feuerwehrwagen mit Drehleite...
9,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
TOP
Japanischer schwerer Langstrecke...

japanischer schwerer Langstreckenjagdflugzeug Mitsubishi Ki-83 1:33 gealterte Farbgebung

Japanischer schwerer Langstreckenjagdflugzeug Mitsubishi Ki-83 in der Da...
19,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

913 von 1162 Artikel in dieser Kategorie