Hersteller

polnisches U-Boot ORP Jastrzab (Habicht), ex USS S-25, ex HMS P.551 1:100 präzise

16,00 EURinkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand




Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
1
Versandgewicht:
0,75 kg
Eine imposante Produktion in einer ausgewogenen Detaillierung: polnisches U-Boot ORP Jastrzab (Habicht), ex USS S-25, ex HMS P.551 als Präzisions-Kartonmodellbausatz des GPM-Verlages (Katalog-Nr. 596 – 25/2020) im Maßstab 1:100. Das Modell kann auch inkl. LC-Zurüstsatz bestellt werden.

Modellkonstruktion: Evgenij Kistanov.

Das Holland-Klasse-Boot wurde im Zweiten Weltkrieg von der Royal Navy unter der Kennung HMS P.551 übernommen und anschließend an die Polnische Marine übergeben. Die Polnische Marine stellte das U-Boot unter dem Namen ORP Jastrząb in Dienst.

USS S-25 (1923–1941)
Das Boot wurde am 26. Oktober 1918 von Fore River Shipyard, einer Tochter von Bethlehem Steel, auf Kiel gelegt und am 9. Juli 1923 unter dem Kommando von Lieutenant Commander George H. Fort in Dienst gestellt.
Als Basis diente 1923 New London (Connecticut). S-25 nahm zwischen Januar und April 1924 an Winterübungen in der Karibik und der Panamakanalzone teil. Danach wurde sie an die Westküste der USA beordert, wo sie bis 1931 hauptsächlich vor der Küste Südkaliforniens operierte. Zwischen März und Mai 1927 und im Februar 1929 kehrte sie vor die Küste Panamas zurück. 1927, 1928 und 1930 fuhr S-25 nach Hawaii.
Am 15. April 1931 verließ das U-Boot seinen Stützpunkt San Diego, um am 25. April seine neue Basis in Pearl Harbor zu erreichen. S-25 operierte bis 1939 von Hawaii aus. Am 16. Juni 1939 verließ das U-Boot Hawaii und fuhr in den Atlantik. New London wurde am 25. August erreicht. Bis Februar 1940 folgten umfangreiche Reparaturen. Danach wurde das Boot zu Testzwecken eingesetzt. Im Dezember 1940 wurde S-25 nach Key West beordert, wo sie bis Mai 1941 als Ausbildungsboot genutzt wurde.

HMS P.551 / ORP Jastrząb (1941–1942)
Nach einer erneuten Überholung in New London wurde das U-Boot am 4. November von der US-Navy außer Dienst gestellt und von der Royal Navy mit der Kennung HMS P.551 übernommen. Kurz danach übergab die britische Marine das U-Boot an die polnische, die es mit dem Namen ORP Jastrząb unter dem Kommando von kapitan marynarki Bolesław Romanowski in Dienst stellte.

Das U-Boot wurde am 2. Mai 1942 vor der nordnorwegischen Küste bei Position 71° 30′ N, 12° 32′ O von dem norwegischen Zerstörer KNM St Albans (I 15) und dem britischen Minensucher HMS Seagull mit einem deutschen U-Boot verwechselt und versehentlich versenkt. ORP Jastrząb eskortierte zu diesem Zeitpunkt den Nordmeergeleitzug PQ-15 nach Murmansk. Fünf polnische Seeleute fanden bei diesem Unfall den Tod. (danke Wikipedia!)

* Ein LC-Spanten-/Reling-/Detailsatz, z.T. aus permanent gefärbtem Karton in verschiedenen Stärken kann zusätzlich bestellt werden!

Gute, aber relativiert auf dem Maßstab nicht übertriebene Detaillierung auf der Grundlage von Bauelementen auf 5,25 Bögen 30x42 cm) mit z.B. einem schwemk- und drehbarem Geschütz 102mm/L50 (4 in), ein Deckkran mit Flaschenzug, Haken, Handrad, Kompass, Periskop. Schnorchel auf dem Kommandoturm, bewegbare Höhen-und Seitenrudern...

Modelllänge: 66cm!

Feine Graphik, frische Farbgebung und moderne Druckqualität, Offsetdruck.

General-, Detail-, Schablonenzeichnungen und Montageskizzen ergänzen polnische und russische Erklärung der Symbole aus der Ausschneidebögen.
 
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


auch gekauft
Deutsches U-Boot UB-16 der Klass...

deutsches U-Boot UB-16 der Klasse UB (1915-1918) 1:100 präzise

Deutsches U-Boot UB-16 der Klasse UB aus dem Jahr 1915 als Präzisions-...
7,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

100 von 147 Artikel in dieser Kategorie