Hersteller

schwedisches Kanalschiff Juno (1874) 1:100 Wasserlinenmodell

12,90 EURinkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand




Lieferzeit:
3-4 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
3
Versandgewicht:
0,2 kg
Schwedisches Kanalschiff Juno aus dem Jahr 1874 als Kartonmodellbausatz (Wasserlinienmodell) des Schreiber-Bogen-Verlages (Katalog-Nr. 802) im Maßstab 1:100.
 
Modellkonstruktion: Przemyslaw Tabernacki.
 
Das weltweit älteste Passagierschiff mit Übernachtungsmöglichkeit, das sich noch im Einsatz befindet, ist das schwedische Kanalschiff „Juno“.
Es wurde 1874 gebaut und fährt zusammen mit zwei Schwesterschiffen auf dem Fluss Göta und dem Götakanal in Schweden. Es verkehrt auf regelmäßigen Kanalkreuzfahrten zwischen Göteborg und Stockholm.

Der eigentliche Götakanal beginnt am Ufer des Vänern, dem größten See Schwedens. Der Kanal ist 190 Kilometer lang. Bei seinem Bau in den Jahren 1810-1832 nutzte man Seen und natürliche Wasserläufe. Die Hälfte der Strecke wurde gegraben und in Felsen gesprengt. Um Höhenunterschiede zu bewältigen, müssen die Schiffe 58 Schleusen passieren, von denen zwei noch mit Hand betrieben werden. Der Kanal gilt als größte Wasserstraße Schwedens. Weil sich die Maße von Handels- und Frachtschiffen verändert haben, verlor er aber an wirtschaftlicher Bedeutung. Heutzutage wird er hauptsächlich für Freizeit und Tourismus genutzt.

Wie seine Schwesterschiffe wurde das Kanalschiff „Juno“ eigens für den Verkehr auf dem Götakanal gebaut und ist mit 31 Metern Länge genau an die kleinste Schleuse angepasst. Auf drei Decks stehen 29 Kabinen zur Übernachtung zur Verfügung. Das frühere Dampfschiff wird heutzutage von zwei Dieselmotoren angetrieben und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 10 Knoten. Am Heck befindet sich nur eine Schiffsschraube, dadurch lässt sich das Schiff schwieriger steuern als moderne Schiffe. An den Seiten hängen Fender aus frischem Birkenholz herunter, die das Schiff vor den Schleusenmauern schützen sollen. Sie werden aus Umweltschutzgründen statt Plastikfendern verwendet und per Hand von einem Anwohner des Kanals gefertigt. Ein anderer Anwohner nimmt der Besatzung die gebrauchten Fender wieder ab.

Berühmt wurden der Kanal und seine Schiffe durch den Kriminalroman „Die Tote im Götakanal“ des Autorenduos Sjöwall und Wahlöö. In den Achtzigerjahren wurde hier eine beliebte schwedische Fernsehserie gedreht, in deren Mittelpunkt der Kapitän eines Kanalschiffs stand. (Text: Schreiber-Bogen)
 
Modelllänge: 31 cm!
 
Feine Druckqualität und frische Graphik (dezent gealterte Farbgebung).

Anzahl der Bögen (21x30cm): 5.

 
Bauzeichnungen und Montageskizzen ergänzen englische und deutsche Bauanleitung.
 
Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat Rasen? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.


auch gekauft
Interessante gegenwärtige Schiff...

Landungsschiff der Polnocny-Klasse der Polnischen Marine 1:200

Interessante gegenwärtige Schiffskonstruktion: ein mittleres Landungssc...

12,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Polnischer Massengutfrachter WIL...

polnischer Massengutfrachter WILNO (1926) 1:300

Polnischer Massengutfrachter WILNO (Schwesterschiffe Katowice, Krakow, ...

3,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Polnisches Vermessungsschiff ORP...

poln. Vermessungsschiff ORP Pomorzanin (1920) 1:300

Polnisches Vermessungsschiff ORP Pomorzanin aus dem Jahr 1920 als Karto...

3,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

59 von 111 Artikel in dieser Kategorie